AdUnit Billboard

Mercedes T-Klasse geht an den Start

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Hinter der großen Heckklappe ist reichlich Platz im variablen T-Klasse-Kofferraum. © Mercedes-Benz

Früher hieß er Citan. Doch jetzt startet der Familien-Van von Mercedes-Benz als neue T-Klasse durch. Vom Vorgänger unterscheidet sich die in einem wichtigen Punkt: Die Stern-Marke hat bei der Entwicklung des Ablegers vom neuen Renault Kangoo gleich von Anfang an intensiver mitgemischt.

Als "Premium-Small-Van für Familien und freizeitaktive Kunden" bezeichnen die Stuttgarter den Neuzugang. Los geht es mit der fünfsitzigen Variante. Später soll eine Ausführung mit langem Radstand und bis zu sieben Sitzplätzen dazukommen. Die ersten Auslieferungen sind für den Juli 2022 geplant. Und zwar zu den aktuell niedrigsten Preisen, die für einen neuen Mercedes aufgerufen werden. Bei 29.314,46 Euro geht es los, dafür gibt es den für den T 160 mit 75 kW/102 PS starkem Benzinmotor und Handschalter.

Schon in dem stecken unter anderem das MBUX-Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen und Smartphone-Integration, ein Multifunktionslenkrad mit Touch Control-Buttons, eine Klimaanlage und Keyless Start. "Weit öffnende Schiebetüren auf beiden Fahrzeugseiten ermöglichen einen komfortablen Zugang zum Fond. Echten Premium-Charakter verkörpert auch die Auswahl der Materialien", so die Ansage aus dem Schwabenland. Dazu gibt es eine "umfassende serienmäßige Ausstattung mit Fahrassistenzsystemen und sieben Airbags".

Wer mehr will, kann sich für die Versionen "Style" und "Progressive" entscheiden, dazu gibt es wie bei Mercedes gewohnt auch für die T-Klasse in verschiedenen Ausstattungspaketen reichlich Optionen für Komfort und Sicherheit. Das Motorenangebot besteht aus Benzinern und Dieseln mit einem Leistungsspektrum von 70 kW/95 PS bis 96 kW/131 PS, die an Sechsgang-Handschalter oder eine 7-Gang-Automatik gekoppelt sind.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Mobile_Footer_1