Mercedes baut Micro-Camper

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der neue EQT bietet sowohl die Basis für die beiden Camping-Lösungen als auch einen Einstieg in die vollelektrische Welt der Marke mit dem Stern. © Mercedes-Benz

Mercedes-Benz hat das Concept EQT Marco Polo fertig gestellt. Das seriennahe Konzeptfahrzeug gibt einen ersten Ausblick auf einen vollwertigen Micro-Camper auf Small-Van-Basis, dessen Premiere voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2023 stattfindet.

Mit der Kombination aus einem modernen Antriebskonzept sowie einem neuartigen Camper-Innenausbau bringt das Concept EQT Marco Polo die Voraussetzungen für beispielsweise einen gelungenen Wochenendausflug mit. Gleichzeitig soll er sich dank der Option, die Camping-Elemente mit nur wenigen Handgriffen vollständig auszubauen, für den flexiblen Einsatz im Alltag eignen.

Der neue EQT bietet sowohl die Basis für die beiden Camping-Lösungen als auch einen Einstieg in die vollelektrische Welt der Marke mit dem Stern. Der Small-Van vereint die Variabilität und das hochwertige Ausstattungsniveau der T-Klasse mit den Vorteilen eines vollelektrischen Antriebs für Familien sowie freizeitaktive Menschen. Dabei kombiniert er kompakte Außenmaße mit großem Platzangebot.

Aufgrund der geschützten, schwerpunktgünstigen und platzsparenden Installation der Batterie im Unterboden bietet er die nahezu gleiche Variabilität und Funktionalität im Innenraum wie die konventionell angetriebene T-Klasse. Darüber hinaus soll der privat positionierte, vollelektrische Small Van auf T-Klasse Basis unter anderem eine niedrige Ladekante, praktische Schiebetüren sowie den Mercedes-typischen Anspruch an Komfort, Konnektivität und Sicherheit bieten.

Mehr zum Thema

Auto

Mercedes ist wertvollste Luxus-Automobilmarke

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren
Auto

Fiat elektrifiziert den Doblo

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren