Mercedes-AMG dominiert erste DTM-Ausfahrt 2021

Von 
Ralf Loweg
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der Mercedes-AMG GT3 hat bei den ersten Testfahrten für die DTM-Saison 2021 das Tempo bestimmt. © DTM / ITR e.V.

In der DTM heulen wieder die Motoren. Allerdings drehen in der einst so populären Rennserie nicht mehr Tourenwagen, sondern ab der Saison 2021 Sportwagen ihre Runden. Bei den Testfahrten in Hockenheim sind jetzt Rennwagen der Marken Mercedes, Audi und Ferrari am Start. Die erste Bestzeit erzielte Maximilian Götz im Mercedes-AMG GT3 in 1:36,590 Minuten vor seinem französischen Teamkollegen Vincent Abril (1:36,759).

Hinter Kelvin van der Linde im Audi landete der 19-jährige Liam Lawson im Ferrari auf Rang vier. Schnellster BMW-Pilot war der zweimalige DTM-Champion Marco Wittmann als Siebter. Allerdings beendete anhaltender Schneefall den ersten von zwei Testtagen vorzeitig, zudem beeinträchtigen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt den Test.

Insgesamt gingen 17 Teilnehmer, darunter auch die 20-jährige Münchnerin Sophia Flörsch im Audi von Abt Sportsline, mit 15 GT3-Rennwagen auf die Strecke, um sich auf die 35. DTM-Saison vorzubereiten. Acht Rennwochenenden mit jeweils zwei Rennen über jeweils 55 Minuten stehen im Kalender. Vom 18. bis 20. Juni 2021 ist Monza der Schauplatz des Saisonstarts. Alle Rennen werden von SAT.1 live übertragen.

AdUnit urban-intext1