Luxus-Mantel für den Maserati MC20

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Wie von Geisterhand: Gut getarnt ziehen zwei Helferinnen die neue Hülle vom Maserati MC20. © Maserati

Der italienische Sportwagen Maserati MC20 ist ein Hingucker. Doch für den Boliden-Beau schneidert Maserati eine standesgemäße Hülle, die ihn von der Außenwelt abschirmt. Die Schutzhaube ist für längere Aufenthalte des Dreizack-Modells in der Garage gedacht, auf dass kein Stäubchen aufs Fahrzeug fällt.

Das modellspezifische "Indoor Car Cover" nutzt eine raffinierte Camouflage-Wirkung. Diese besteht aus dem mimetischen Effekt zahlloser Maserati und MC20 Schriftzüge. Das kleine Kunstwerk aus weißen Aufdrucken auf schwarzem Untergrund wird durch eine wechselnde Liniatur in Blau verbunden. In schmalen Linien ist als Farbakzent zusätzlich die italienische Trikolore integriert.

Die Haube, die sich deutlich von den sonst üblichen Ausführungen in einem Uni-Farbton unterscheidet, ist aus atmungsaktivem, besonders elastischem Material gefertigt. Auf der Innenseite ist sie mit Vlies gefüttert, um die Fahrzeugkarosserie optimal zu schützen. Das MC20 Car Cover soll ab Juni bei den autorisierten Handelspartnern sowie online im Maserati Store verfügbar sein.

Die besondere Ästhetik des MC20 innerhalb des Segments leistungsstarker Sportwagen mit Mittelmotorbauweise beruht auf seinem Designkonzept: Anders als sonst üblich kommt er ohne große Heckflügel und ohne andere störende aerodynamische Elemente aus.

Seinen hohen Anpressdruck und seine exzellente Balance generiert er vor allem durch einen aufwändig gestalteten Unterboden. Dieser kanalisiert die Luftströmung. Um diesen Effekt zu erreichen, waren nach umfassenden Computersimulationen immer noch über 2.000 Stunden Testarbeit im Windkanal nötig.

Ein technisches Highlight des MC20 ist sein Nettuno-Motor. Dieser besitzt Technologien aus der Formel 1, die zum ersten Mal in einem Straßensportwagen zum Einsatz kommen. Das V6-Triebwerk leistet 463 kW/630 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmetern. Damit beschleunigt der MC20 von 0 bis 100 km/h in weniger als 2,9 Sekunden. Spitzengeschwindigkeit: 325 km/h.