AdUnit Billboard

Lufthansa hebt mit Sonderlackierung ab

Von 
Ralf Loweg
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Lufthansa schickt zum Neustart einen Airbus A350 mit Sonderlackierung in die Lüfte. © Lufthansa

Bei Sonderlackierungen denken vor allem Automobilisten sofort an etwas Bodenständiges aus der schnellen Welt der Sportwagen. Denkste! Auch hoch oben über den Wolken ist die Freiheit der Designer schier grenzenlos. Das gilt ganz besonders für den Neustart nach dem Corona-Desaster.

Jetzt heben Flieger aller Airlines wieder häufiger ab, auch wenn das Niveau vor der Corona-Krise natürlich noch längst nicht erreicht ist. Doch es ist ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Und das muss ja irgendwie gefeiert werden. Aus diesem Grund schickt die Lufthansa jetzt einen Airbus A350 mit Sonderlackierung in die Lüfte.

Mit den frisch aufgetragenen Schriftzügen "Lufthansa & You" und "#TogetherAgain" auf dem Rumpf wird der Airbus A350-900 D-AIXP von Frankfurt am Main nach Los Angeles in die USA fliegen, teilt Lufthansa mit. Die Airline hatte in der Krise übergangsweise bis zu sieben A350-900 vom Drehkreuz München nach Frankfurt verlegt.

Im Juli 2021 will Lufthansa die Kapazität in die USA "signifikant aufstocken", berichtet das Portal aero.de. Und nur einen Monat später will die Kranich-Airline auf der Nordatlantikpassage wieder 90 Prozent der Vorkrisenkapazität anbieten - und alle Ziele anfliegen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1