Lexus veredelt den LS

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Inspiriert von Mondlicht, das sich in den Wellen spiegelt: die neue Lexus-Farbe "Lunar Silber". © Lexus

Der Lexus LS ist die japanische Luxuslimousine par excellence. Jetzt veredelt der Hersteller das Design innen und außen. Als Leitthema für die Überarbeitung des Außen- und Innendesigns wählten die Entwickler "Time in Design".

Diese Design-Philosophie ist inspiriert von dem klassischen japanischen Konzept, dass sich Schönheit durch den Einfluss von Zeit und Umgebung von einem Augenblick auf den anderen verändern kann. "Um die Design-Atmosphäre zum Ausdruck zu bringen, wollten wir gewisse Momente einfangen", sagt LS-Chefentwickler Toshio Asahi. "Die Wahl der Designer fiel auf Mondlicht, das sich in Wellen spiegelt - ein Motiv, das beim neuen LS Innen- und Außendesign verbindet."

So nennt sich der neue Farbton "Lunar Silber". Die Lackierung setzt die Konturen der Karosserie und deren kontrastreiches Spiel von Licht und Schatten in Szene und verleiht den Feinheiten des Designs noch mehr Wirkung und Faszination. Je nach Tageszeit und Blickwinkel verändert sich die Farbqualität - ein Effekt, der zusätzlich verstärkt wird, wenn der LS in Bewegung ist und sich die vorbeiziehende Umgebung in den Oberflächen spiegelt.

Das Thema "Time in Design" kommt auch durch zwei traditionelle Techniken als neue Innenraum-Applikation für die Türverkleidung zum Einsatz. Passend zur neuen Außenfarbe Lunar Silber wird bei der Interieur-Option "Japanische Kunst" die traditionelle japanische Kunst und Ästhetik auf moderne Weise neu interpretiert.

Neu ist auch eine Echtholz-Verkleidung aus offenporiger, schwarz lasierter Esche, die wahlweise als reine Holzapplikation oder als Holz Laser Cut erhältlich ist. In der Laser Cut Variante erzeugt das dunkle Holz einen scharfen Kontrast zu der darunterliegenden silbernen Metallschicht, die in einem hochpräzisen Laserschnittverfahren freigelegt wird.