Jahresvignetten laufen in Kürze ab

Von 
Solveig Grewe
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Wer ohne oder mit einer abgelaufenen Vignette erwischt wird, muss mit einem Bußgeld rechnen. © ACE

Wer häufig im grenznahen Ausland unterwegs ist, greift aus praktischen Gründen gerne zur Jahresvignette. Für Österreich und die Schweiz hat die Jahresvignette 2022 aktuell noch Gültigkeit, läuft aber am 31. Januar ab. Der Auto Club Europa e.V. (ACE) erinnert Grenzpendelnde an den Vignettenwechsel und informiert über den E-Vignettenkauf innerhalb Europas.

Damit der Wechsel pünktlich und reibungslos funktioniert, rät der ACE zum rechtzeitigen Entrichten der Autobahnmaut 2023. Die Jahresvignette für Österreich und die Schweiz gilt immer 14 Monate, sodass sie bereits seit ersten Dezember 2022 nutzbar ist.

Die alte Vignette aus dem Vorjahr ist hingegen ab dem 1. Februar 2023 ungültig. Wer noch keine Jahresvignette für 2023 besitzt, sollte spätestens jetzt tätig werden, damit noch genug Zeit für den Postversand bleibt. Achtung: In anderen Ländern sind die Vignetten ab einem frei wählbaren Zeitpunkt gültig. Hier ist individuell zu prüfen, wann die neue Vignette benötigt wird.

Eine praktische Alternative zur Klebevariante ist die digitale Vignette, die an das Kennzeichen gebunden ist. Während in Österreich beide Vignettenarten erworben werden können, soll die E-Vignette in der Schweiz erst in diesem Jahr eingeführt werden. Für Tschechien sind - ebenso wie für die Slowakei, Slowenien, Ungarn, Rumänien und Bulgarien - hingegen nur digitale Vignetten verfügbar. Wichtig: Der Kaufbeleg für die E-Vignette sollte vorsichtshalber bei jeder Fahrt dabei sein.

Bulgarien: Die E-Vignette für Pkw ist ein Jahr ab einem frei wählbaren Gültigkeitsdatum nutzbar und kann maximal 30 Tage vor dem gewünschten Startdatum für umgerechnet rund 50 Euro gekauft werden - über die Website bgtoll.bg, per App BGTOLL sowie an grenznahen Verkaufsstellen vor Ort.

Österreich: Bei Online-Kauf im Webshop der österreichischen Autobahngesellschaft ASFINAG wird die digitale Vignette erst ab dem 18. Tag nach dem Kauf gültig. Bei Erwerb einer Klebevignette über einen Partner wie den ACE entfällt diese Wartefrist. Sie kostet für Pkw aktuell 96,40 Euro.

Slowakei: Man unterscheidet zwischen der digitalen Jahresvignette, die vom 1. Januar des Jahres bis zum 31. Januar des Folgejahres gilt, und der digitalen 365-Tage-Vignette, welche ab Wunschdatum 365 Tage Gültigkeit hat. Beides kostet für Pkw 50 Euro und ist online, per App und vor Ort an Grenzübergängen und Tankstellen erhältlich.

Slowenien: Die E-Vignette für Slowenien ist ab gewähltem Gültigkeitsdatum 12 Monate gültig und kostet für Pkw 55 Euro. Sie kann bei der Autobahngesellschaft der Republik Slowenien (DARS) ebenso wie bei anderen Verkaufsstellen wie Tankstellen maximal 30 Tage vor dem ersten Gültigkeitstag erworben werden. Auch der ACE bietet ab sofort Vignetten für Slowenien an.

Tschechien: E-Vignetten sind bis zu drei Monate im Voraus erhältlich. Bei Online-Kauf per Überweisung hat die Vignette erst nach Erhalt der Zahlungsbestätigung Gültigkeit. Achtung, ausschließlich die offiziellen Vertriebskanäle nutzen - dort kostet sie für Pkw aktuell umgerechnet 62,48 Euro: Entweder den E-Shop auf der Webseite eDalnice.cz, Filialen der Tschechischen Post, das EuroOil-Tankstellennetz oder Verkaufsstellen an den Grenzübergängen und vor den Einfahrten zu den Mautstraßen.

Ungarn: Die digitale Jahresvignette gilt 13 Monate: vom 1. Januar bis einschließlich 31. Januar des Folgejahres. Sie kostet aktuell umgerechnet 117,50 Euro. Die sogenannte e-Matrica kann u.a. über die Webseite ematrica.nemzetiutdij.hu gekauft werden. Zu Beweiszwecken muss der Beleg zwei Jahre aufbewahrt werden.

Mehr zum Thema

Auto

Masken werden Pflicht im Auto-Verbandskasten

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren
Auto

Fakten rund ums Elektroauto

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Gesundheit

Pflege im Heim deutlich teurer - Druck für Entlastungen

Veröffentlicht
Von
Sascha Meyer
Mehr erfahren