AdUnit Billboard

Haupt schreibt mit Comeback DTM-Geschichte

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Hubert Haupt und sein Mercedes-AMG GT3. © HRT

Hubert Haupt erfüllt sich seinen nächsten Traum: Nachdem er bereits mit seinem eigenen Team HRT in die DTM zurückkehrte, wird er nun auch wieder persönlich im Cockpit Platz nehmen. Haupt feiert bei den Rennen auf dem Nürburgring (20.-22. August) sein Renn-Comeback, HRT wird dann einen dritten Mercedes-AMG GT3 einsetzen.

Für Haupt ist das Comeback bereits der dritte Einsatz in der Rennserie. Zuvor debütierte er 1991-1992 als Werkspilot für Audi und kehrte zur Saison 2001 mit Opel in die DTM zurück.

Damit ist Haupt der einzige Fahrer in der Geschichte der Serie mit Starts in der ursprünglichen DTM/ITC (1984-1996), der darauffolgenden Epoche (2000-2020) und in der aktuellen GT3-Ära (ab 2021).

Der Mercedes-AMG GT3 von Haupt bringt auch eine bekannte Marke zurück auf die Bühne der DTM - den Playboy. Das Lifestyle-Magazin ist neuer Partner des Haupt Racing Teams bei dessen Einsätzen in der GT3-Serie. In der Vergangenheit war das Bunny-Logo schon des Öfteren Teil der DTM-Welt. Bei den Haupt-Gaststarts wird der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer #6 nun mit einem ganz neuen Komplettdesign in den schwarz-weißen Playboy-Farben für Aufmerksamkeit sorgen.

Für Haupt damit "geht der nächste Traum in Erfüllung. Zuerst das eigene Team, das an der DTM teilnimmt, und nun greife ich auch selbst noch einmal zum Lenkrad in dieser Serie, mit der ich so viele Erinnerungen verbinde. Etwas Schöneres kann man sich als Motorsportler kaum vorstellen. Wir sind gut vorbereitet und ich denke, dass wir auch ein gutes Ergebnis erzielen können."

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1