Ford Transit mit Zehngang-Automatik

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Bestimmte Transit-Modelle sind jetzt auch mit Zehngang-Automatik zu haben. © Ford

In besonders kräftig motorisierten Ford-Modellen wie dem Ranger, dem Mustang oder dem Pick-up F150 kommt das hauseigene Zehngang-Automatikgetriebe bereits zum Einsatz. Jetzt stattet der Hersteller auch Transit-Modelle damit aus.

Zum Einsatz kommt die neue Kraftübertragung in Verbindung mit dem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor mit 125 kW/170 PS für die HDT-Varianten des Transit mit Heckantrieb. HDT steht dabei für Heavy Duty Trucks und bedeutet ein Referenzgewicht von mehr als 2.380 Kilo.

Laut Ford ist das neue Getriebe besonders belastbar, effizient und komfortabel. Es ermöglicht Anhängelasten von bis zu 2,8 Tonnen und ist lernfähig, passt sich also der jeweiligen Fahrsituation an und wählt den dazu passenden Gang aus. "Außerdem sorgt es dafür, dass das Fahrzeug beim Anfahren aus dem Stand heraus sowie bei langsamen Geschwindigkeiten sanft und linear beschleunigt", heißt es aus Köln.