AdUnit Billboard

Flensburg-Ranking: Diese Fahrer haben besonders viele Punkte

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Porsche-Piloten haben zu 68 Prozent häufiger Punkte als der Durchschnitt aller Fahrer und landen damit auf Platz 1 im Flensburg-Ranking von Verivox. © manfredrichter / pixabay.com

Der Mercedes CLA hat jede Menge Power, er hat 218 PS unter der Haube. Für manche ist das offenbar zu viel. Denn in keinem anderen Automodell sitzt so häufig ein Fahrer mit Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg. Beim CLA liegt der Anteil der Versicherten mit Flensburg-Punkten 70 Prozent über dem Durchschnitt. Das zeigt eine Auswertung der Kfz-Versicherungsabschlüsse des Vergleichsportals Verivox.

Im Flensburg-Ranking von Verivox folgt auf den Mercedes CLA der Skoda Superb. Ansonsten dominieren Audi-Modelle die Top 10. Gleich mit sechs verschiedenen Baureihen sind die Ingolstädter vertreten. Die Plätze drei bis sechs belegen die Audi-Modelle A5, Q5, A1 und A6. Der Sportwagen TT findet sich auf dem achten Rang, das Mittelklasse-Modell A4 auf dem zehnten.

Wer eine Kfz-Versicherung abschließt, macht dabei Angaben über vorhandene Punkte in Flensburg. Diese Informationen hat Verivox anonymisiert ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die 100 Automodelle und die 30 Automarken, die am häufigsten über das Vergleichsportal versichert wurden.

Auch beim Vergleich der Hersteller liegen Fahrer PS-starker Marken vorn: Porsche-Piloten haben zu 68 Prozent häufiger Punkte als der Durchschnitt aller Fahrer und landen damit auf Platz 1 im Flensburg-Ranking. Auf die Sportwagen aus Zuffenhausen folgen mit einigem Abstand die Marken Audi, Land Rover und Jaguar.
Deutlich regeltreuer sind Suzuki-Fahrer unterwegs. Sie haben zu 34 Prozent weniger Punkte als der Durchschnitt. Bei den Automodellen wird der Toyota Yaris am seltensten von Punktesündern versichert. Unter den Autos der Fahrer mit den wenigsten Punkten findet sich auch ein weiteres Mercedes-Modell. Die B-Klasse wird bevorzugt StVO-konform durch deutsche Straßen gelenkt.

Ob ein Autofahrer Punkte in Flensburg hat, kann in einigen Fällen den Beitrag der Kfz-Versicherung beeinflussen. Falsche Angaben können teuer werden. "Autofahrer sollten beim Versicherungsabschluss unbedingt korrekte Angaben zu ihren Punkten machen", sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. "Wer beim Abschluss schwindelt, riskiert im Schadensfall eine Strafzahlung."

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Auto

E-Scooter: Große Regelkunde

Veröffentlicht
Von
Andreas Reiners
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1