Facelift für den Citroen C3 Aircross

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der kräftig geliftete Citroen C3 Aircross kommt im Juni 2021. © PSA

Seit der Markteinführung Ende 2017 wurde der Citroen C3 Aircross rund 330.000 Mal verkauft. Die Franzosen wollen die Erfolgsgeschichte des Kompakt-SUV nun fortsetzen und bringen ein Update auf den Markt, das ab Juni 2021 verfügbar ist. Er soll jetzt noch ausdrucksstärker, noch individueller und noch komfortabler sein, verspricht Citroen.

Der geliftete C3 Aircross ist natürlich mit den Konzern-Motoren der jüngsten Generation ausgestattet. Als Benziner stehen der PureTech 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und der PureTech 130 EAT6 zur Wahl. Die Dieselmotorisierungen BlueHDi 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und BlueHDi 120 EAT6 runden das Angebot ab.

Daneben bietet er kompakte Abmessungen und verfügt über typische SUV-Attribute wie hohe Sitzposition, schützende Karosserie-Elemente vorne und hinten, große Räder sowie großzügiges Raumangebot. Das Design zeichnet sich durch die neue Citroen-Frontpartie aus, die vom Concept Car Cxperience abgeleitet ist. Eco-LED-Scheinwerfer, der langgezogene verchromte Doppelwinkel, der neue Kühlergrill und neue silbergraue Schutzelemente mit farbigen Details bestimmen ebenfalls den frischeren Auftritt.