DS 3 auf Pariser Kunstausstellung

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Goldener Motor: Der Künstler präsentiert den elektrischen Motor des neuen DS 3 E-Tense vergoldet im Hof des Hotel de Coulanges. © Stellantis

Unter dem Motto "Jedes Stück ein Meisterstück" setzt eine Kunstausstellung in Paris den französischen Kompaktwagen DS 3 in Szene. Hierfür schließt sich DS Automobiles mit dem französischen Künstler Mathias Kiss zusammen und kreiert die Ausstellung mit dem englischsprachigen Titel "Every Piece is a Masterpiece".

Mathias Kiss ist ein zeitgenössischer französischer Künstler und fokussiert sich darauf, seine Ideen in avantgardistische Raumkonzepte zu überführen. Zu seinen Hauptwerken gehören die Installation Kiss Room, das Sofa Igloo, der für den Juwelier Boucheron geschaffene Radiant Room oder die monumentale Installation Golden Snake.

Mit den Augen des Künstlers wird der neue DS 3 E-Tense zum eigenständigen Lebensraum. Inspiriert von der Eleganz der Farbtöne und Schattierungen des neuen DS Modells, der Finesse seines Designs, dem skulpturalen Charakter seiner Form und seiner fortschrittlichen Technologie, kreiert Mathias Kiss eine Reise, die aus Skulpturen und Wohnzimmerarrangements für ein neues Genre steht, das sowohl visuell als auch akustisch erlebbar wird und unsere allgemeine Vorstellung von der Kunst des Wohnens verändern soll.

Goldener Motor: Indem er den elektrischen Motor des neuen DS 3 E-Tense extrahiert im Hof des Hotel de Coulanges ausstellt, rückt Mathias Kiss eine Komponente des Autos in den Vordergrund, die normalerweise aus unserem Blickfeld fällt, jedoch das "Herz" und Kernelement darstellt. Das reflektierende Blattgoldornament spiegelt nicht nur die 100-prozentige elektrische Energie des Motors wider, sondern verleiht ihm auch das Aussehen einer antiken Skulptur.

Im Haupttreppenhaus des Hotel de Coulanges lässt sich Mathias Kiss von der elektrischen Kraft des Motors inspirieren und greift dabei die charakteristische Beleuchtung des neuen DS 3 E-Tense auf. Der Künstler nutzt vor allem das Prinzip der Glühfäden, die sich unter den Frontscheinwerfern des Fahrzeugs befinden und aus Hunderten von LEDs bestehen. Diese werden symbolisch in eine ultraminimalistische LED-Lichtskulptur übersetzt, deren grafische und kantige Form die gerichtete Lichttechnik des neuen DS 3 nachahmt.

"Listening Room" samt Sitzskulpturen: Der Künstler lässt uns die "Kokon"-Atmosphäre des neuen DS 3 erleben, indem er den Innenraum mit einem "Indoor-Wohnzimmer" vergleicht, dessen Stil sich zwischen klassischem Erbe und Zukunftsvisionen aufdrängt. Die Vordersitze des neuen DS 3 behalten ihre Sitzfunktion, aber ihre skulpturale Form und ihre hochwertige Verarbeitung (Uhrenarmband-Design, Perlstickerei) regen die Fantasie an.

Mehr zum Thema

Auto

Französische Limousine DS9 E-Tense 250

Veröffentlicht
Von
Mike Neumann
Mehr erfahren
Auto

Der neue Seat-Scooter Mo 125 Performance

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Auto

Hepha Trekking 7:Erschwingliche E-Mobilität auf zwei Rädern

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren