Cupra bringt Plug-in-Hybrid an den Start

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der Cupra Formentor VZ e-Hybrid leistet 245 PS. © Cupra

Neues Topmodell von Cupra: Von den Spaniern ist ab sofort der Plug-in-Hybrid Formentor VZ e-Hybrid bestellbar. Der Zusatz "VZ" steht im Spanischen für "veloz" und bedeutet "schnell". Deshalb kommt der Neue der Performance-Marke von Seat mit einer Systemleistung von 180 kW/245 PS und einem Systemdrehmoment von 400 Newtonmeter daher. Dank "Elektro-Boost" soll der Sprint von 0 auf 100 km/h in sieben Sekunden gelingen.

Die Antriebskombination aus 1,4-Liter-TSI und einer 85 kW starken E-Maschine, die von einer 12,8 kWh großen Batterie gespeist wird, sorgt für die Steuerung des Antriebstrangs. Im Modus "Hybrid" unterstützt der E-Motor den 1,4-Liter-TSI und wirkt dabei wie ein zusätzlicher Booster. Aber auch rein elektrisch ist der Formentor e-Hybrid in diesem Modus immer wieder unterwegs. Die maximale elektrische Reichweite im "E-Mode" soll laut Hersteller 58 Kilometer betragen (NEFZ).