AdUnit Billboard

BYD startet in Paris durch

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der rein elektrische, allradgetriebene BYD Tang auf Testfahrt in Norwegen © BYD

Der chinesische Autohersteller BYD (Build Your Dream) hat schon mehr als 2,1 Millionen Kunden mit New-Energy-Pkw beliefert und in der ersten Hälfte des Jahres 2022 mehr als 640.000 Fahrzeuge verkauft. Jetzt will BYD nah dem erfolgreichen Start in Norwegen flächendeckend in Europa aktiv werden. Der Startschuss dazu fällt mit dem Auftritt der Chinesen auf dem Pariser Autosalon (17. bis 23. Oktober 2022).

Der Schwerpunkt des BYD-Messeauftritts liegt auf dem Tang, einem allradgetriebenen SUV mit 86.4kWh-Akku, der für eine Reichweite von 400 WLTP-Kilometern reichen soll. Den Sprint von null auf 100 km/h erledigt der Tang in 4,6 Sekunden, die Spitze liegt bei 180 km/h. Mit voller Bestuhlung bietet der Tang ein Kofferraumvolumen von 235 Litern, mit fünf Sitzen sind es 940 und als Zweisitzer 1.655 Liter. Das BYD-SUV ist laut Hersteller reichlich mit Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, darunter eine 360-Grad-HD-Rundumsichtkamera, elf Außenradare und ein Advanced Driver Assistance Systems (ADAS).

"Die Teilnahme an dieser prestigeträchtigen internationalen Veranstaltung der Automobilindustrie ist für uns die perfekte Plattform, um unsere eMobility-Lösungen in Europa vorzustellen", so Michael Shu, General Manager und Managing Director von BYD Europe und der International Cooperation Division zur Messe-Teilnahme. Den Marktstart in Europa kündigt er noch für das vierte Quartal 2022 an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Auto

Citroen C5 X Hybrid noch mit Förderung bestellbar

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Klima

Merz' Flugzeug oder Dienstwagen: Was frisst mehr Sprit?

Veröffentlicht
Von
Sebastian Fischer
Mehr erfahren
Auto

Chinas neue Mittelklasse Voge 500AC

Veröffentlicht
Von
Marcus Efler
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1