Buchtipp: "Die Ente" Citroen 2CV

Von 
Jutta Bernhard
Lesedauer: 

Für alle "Enten-Enthusiasten": Mit vielen zeitgenössischen Abbildungen präsentiert ein liebevoll gestaltetes Buch die Geschichte eines Autos, das mehr konnte als nur fahren: Es bot die Möglichkeit, mit sehr begrenzten Mitteln Stil zu zeigen. Die "Ente" stand und steht bis heute für Flower-Power und Freiheit.

Zwischen 1959 und 1992 verkaufte sich die unverwechselbare "Ente" in Deutschland mehr als 250.000 Mal. Das sparsam motorisierte Automobil hatte zwei große Stärken: einen einzigartigen Federungskomfort und eine entspannte Ausstrahlung. Daneben war der Citroen 2CV kostengünstig und robust als Alltagsgefährt. Wer mit aufgerolltem Verdeck und hochgeklappten Fenstern durch die Gegend düste, war immer voll im Trend.

Die Autoren Peter Kurze und Ulrich Knaack recherchierten akribisch - vom Start der Produktion bis zu den letzten Jahren - für den Buchband der legendären "Ente" Citroen 2CV. Jetzt erschienen im Delius Klasing Verlag zum Preis von 16,90 Euro.

mid Groß-Gerau - Ente gut, alles gut: Der Citroen 2CV hat längst Kult-Status erlangt. © Archiv Motor-Informations-Dienst (mid)