110 Jahre "Geist der Ekstase"

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Die "Spirit of Ecstasy" ist mehr als nur eine Kühlerfigur und ein Markenzeichen, sondern das Symbol für automobilen Luxus. © Rolls-Royce

Sie ziert die Motorhaube jedes Rolls-Royce, der in Goodwood gebaut wird: Die "Spirit of Ecstasy" blieb während ihres langen Lebens fast unverändert - jetzt feiert sie Geburtstag. 110 Jahre alt ist die ist die Kühlerfigur inzwischen. Und nach wie vor auf der ganzen Welt eines der berühmtesten und begehrtesten Symbole für höchsten Luxus.

Ihr Entwurf basiert auf einer Bronzestatuette namens "The Whisper" des Bildhauers und Illustrators Charles Sykes. Auftraggeber war der Automobil-Pionier und frühe Rolls-Royce-Enthusiast Lord Montagu of Beaulieu. Dem Künstler stand die dem Lord sehr nahestehende Sekretärin namens Eleanor Thornton Modell. Das hat dazu geführt, dass die Kühlerfigur bis heute irrtümlicherweise auch "Emily" genannt wird.

Die ersten Versionen der Spirit of Ecstasy waren etwa 18 Zentimeter hoch. Heute sind es gerade noch 9,5 Zentimeter. Die Figur wird in einem speziellen Gehäuse in der Motorhaube sicher außer Sichtweite versteckt gehalten, bis der Motor angelassen wird. "Dann betritt sie geschmeidig und elegant durch einen präzise konstruierten Mechanismus die Bühne, was auch als 'the rise' - 'der Aufstieg' - bezeichnet wird", heißt es bei Rolls-Royce.