Erdbeben - Helfer bergen mehr als 70 Tote auf Insel Sulawesi Zahl der Opfer steigt

Von 
dpa
Lesedauer: 
Indonesien, Mamuju: Anwohner inspizieren beschädigte Gebäude. © dpa

Jakarta. Die Zahl der Todesopfer des schweren Erdbebens auf der indonesischen Insel Sulawesi ist bis Sonntag mit fortschreitenden Aufräum- und Bergungsarbeiten auf 73 gestiegen. Das teilte die nationale Katastrophenschutzbehörde mit. Das Beben der Stärke 6,2 am Freitag habe allein in der Inselhauptstadt Mamuju 64 Menschenleben gefordert, sagte Behördensprecher Raditya Jati. Helfer befreiten unterdessen weitere Opfer aus den Trümmern eingestürzter Häuser. Die Zahl der Verletzten wurde zuletzt mit mindestens 743 angegeben.

AdUnit urban-intext1

„Die Stromversorgung in (der Provinz) Majene und in Mamuju wurde wiederhergestellt“, sagte Jati. Soldaten hätten zudem die wichtigsten Straßenverbindung in der betroffenen Region geräumt und wieder für den Verkehr geöffnet.

Papst Franziskus gedachte am Sonntag der Menschen auf Sulawesi mit einem Gebet. dpa