AdUnit Billboard
Royals - Anschlag auf niederländische Journalisten überschattet den letzten Tag des Berlin-Besuchs des niederländischen Königspaars / Mehrere Termine absolviert

Willem-Alexander besucht Humboldt Forum

Von 
dpa
Lesedauer: 
In der Ausstellung „Berlin Global“ im Berliner Humboldt Forum: das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima. © dpa

Berlin. Wissenschaft, Umwelt, Geschichte: Unter dem Eindruck des Mordanschlags auf einen bekannten Journalisten in Amsterdam hat das niederländische Königspaar am Mittwoch noch einmal mehrere Termine in Berlin absolviert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zum Abschluss ihres dreitägigen Besuchs informierten sich Willem-Alexander und Máxima in der Technischen Universität (TU) Berlin über Schlüsseltechnologien der Digitalisierung. Nach einer Visite im Landschaftspark Herzberge, bei dem es um Umweltbildung von Kindern ging, war das Humboldt Forum letzte offizielle Station vor dem Rückflug. Überschattet wurde das Programm vom Attentat auf den Journalisten Peter R. de Vries am Dienstag. De Vries gilt als Experte auf dem Feld der organisierten Kriminalität (siehe Artikel oben).

An der TU widmete sich das Königspaar einer bedeutenden Schlüsseltechnologie unserer Zeit: Willem-Alexander und Máxima ließen sich von Wissenschaftlern ausführlich über die Photonik informieren. Ob nun beim Surfen im Internet, beim Telefonieren, beim autonomen Fahren oder in der Medizin – in vielen Bereichen sind Photonik-Anwendungen ein wichtiger Faktor bei der Digitalisierung.

Geduldig ließen sich Willem-Alexander und Máxima an verschiedenen Stationen aktuelle Einsatzmöglichkeiten und Zukunftsvisionen im Zusammenhang mit der Photonik erläutern. Beide zeigten sich auch sehr an der europäischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet interessiert. Deutsche und niederländische Forschungsinstitutionen unterzeichneten bei der Gelegenheit eine Kooperationsvereinbarung. Maxima bekam von Wissenschaftlern einen Mikrochip geschenkt, auf dem sie über eine Lupe ein Foto des Königspaares sehen konnte.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Gespräch mit Kindern

Im Park Herzberge, der für ein urbanes Miteinander von landwirtschaftlichen Flächen, Biotopen, Wegesystemen und Erholungsarealen steht, ging es um Projekte der Umweltbildung. Dabei kam das Paar mit Kindern ins Gespräch.

Anschließend schauten sich die Royals im Humboldt Forum Teile der Ausstellung „Berlin Global“ an, die am 20. Juli öffnet. Die Schau widmet sich wichtigen Aspekten der Stadtgeschichte und dem internationalen Austausch Berlins mit anderen Weltregionen. Ein Zeugnis der jüngeren Geschichte, das in der Ausstellung präsentiert wird, ist die Eingangstür des einstigen Techno-Clubs „Tresor“ in der Leipziger Straße. Im Blitzlichtgewitter von Fotografen durchschritt das Königspaar die mächtige stählerne Tür.

Willem-Alexander und Máxima waren seit Montag in Berlin. Gestern hatte sich das Paar unter anderem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) getroffen. Es war wohl das letzte Treffen des Königs mit Merkel vor der Bundestagswahl im September, bei der Merkel nicht wieder antreten wird. dpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1