Verkehr - Bahn rechnet mit starken Behinderungen Wetterchaos erwartet

Von 
dpa
Lesedauer: 

Berlin. Wegen des angekündigten Schneefalls am Wochenende kann es zu Ausfällen und Verspätungen im Zugverkehr besonders im Norden Deutschlands kommen. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Kunden können ihre bereits gebuchten Tickets im Fernverkehr kostenlos stornieren oder in der kommenden Woche nutzen. Die Bahn bereitet sich eigenen Angaben zufolge darauf vor, schnell reagieren zu können. Schneeräumtrupps stehen für Bahnhöfe bereit, mit schweren Räumfahrzeugen könnten Schienen von Eis und Schnee befreit werden. Die Bahn verwies auf Weichenheizungen, die ein Einfrieren der beweglichen Teile verhindern können.

AdUnit urban-intext1

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet ein Wochenende der Wetter-Extreme. Die Meteorologen prognostizierten am Freitag eine sehr seltene Grenzwetterlage: Im Norden Deutschlands könne es zu Schneestürmen und Dauerfrost kommen, während es im Süden frühlingshaft warm werden könne. Über Niedersachsen könne es ein „extremes Unwetter“ geben, hieß es. Der DWD rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ durch den Eisregen und Schäden an der Natur durch Eisbruch. dpa