Gericht - Mann soll Gift in Gläschen mit Babynahrung gemischt haben / Mordmotiv dementiert Supermarkt-Erpresser gesteht

Von 
dpa
Lesedauer: 
Der Angeklagte im Landgericht zwischen zwei Justizbeamten. Weil er Babynahrung vergiftet haben soll, muss er sich wegen versuchten Mordes verantworten © dpa

Ausgerechnet in Babybrei hat ein Supermarkt-Erpresser vor einem Jahr Gift gemischt und dabei auf Millionenbeute gehofft. Der 54-Jährige gab das gestern in seinem Prozess vor dem Landgericht Ravensburg zu. „Ich möchte mich aber nicht zum Mörder machen lassen“, mit diesen Worten beendete der Mann sein Geständnis. In der schriftlichen Einlassung, die sein Verteidiger vorlas, gab der 54-Jährige

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen