Autobiografie

Prinz Harry gewährt tiefe Einblicke

Im Mittelpunkt steht sein Bruder William

Von 
dpa
Lesedauer: 

London/Los Angeles. Schüchtern und tapsig im Privaten, voller Selbstbewusstsein als Militär – und immer mit den Gedanken bei seiner Mutter: Prinz Harry zeigt sich in seinen Memoiren als unangepasster Royal. Zuletzt erhob der 38-Jährige in mehreren Interviews Vorwürfe gegen Bruder Prinz William, Stiefmutter Königsgemahlin Camilla. Am Dienstag erschien seine seit Wochen mit Spannung erwartete Autobiografie „Reserve“, wie der deutsche Titel lautet. Die mehr als 500 Seiten, die Harry mit Hilfe des Ghostwriters J.R. Moehringer verfasst hat, bieten seine Sicht auch auf die Spannungen innerhalb der Royal Family.

Am Dienstag ist die Autobiografie von Harry erschienen. © Kin Cheung/AP/dpa

Vor allem an seinem älteren Bruder, den er „Willy“ nennt, reibt sich Harry im gesamten Buch – schon der Titel „Reserve“ legt nahe, wie sich der Nachgeborene auch von William gesehen fühlt. Lange galten die Brüder als Herz und Seele. Doch schon in der Eliteschule Eton habe William deutlich gemacht, dass er mit Harry nichts zu tun haben wolle. Später habe es Streit gegeben, weil beide sich für Afrika engagieren wollten. Zudem wirft Harry William und dessen Gemahlin Herzogin Kate Gefühlskälte gegen seine Frau Herzogin Meghan vor.

Immer wieder lässt Harry seine Liebe zu Vater König Charles III. durchscheinen, der ihn „darling boy“ nennt. Vor allem Großmutter Königin Elizabeth II. und Großvater Prinz Philip gehört seine Sympathie. Doch zugleich beschreibt Harry die steifen Konventionen und fehlende Emotionalität auch hinter den Palastmauern. Gegen die neue Frau seines Vaters erhebt Harry schwere Vorwürfe. Sie habe mehrmals private Details über ihn – und auch Bruder William – an die Medien durchgestochen, legt Harry nahe.

Der Unfalltod seiner Mutter ist für Harry das prägende Ereignis seines Lebens. Ihr widmet er „natürlich“ – neben Ehefrau Meghan und den Kindern Archie und Lilibet – sein Buch. Wiederholt fragt sich der Prinz, ob seine Mutter tatsächlich gestorben ist oder einfach nur untergetaucht sei. 

Autor

Mehr zum Thema

Britische Royals Prinz Harrys Biografie: «Willy», Diana und der Boulevard

Veröffentlicht
Mehr erfahren