Corona-Verstöße - In London sogar Hubschraubereinsatz Polizei löst Partys auf

Von 
dpa
Lesedauer: 

Berlin/London. Am Wochenende löste die Polizei in mehreren Bundesländern „Corona-Partys“ auf und verteilte Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung. Die meist alkoholisierten Gäste reagierten teils aggressiv auf den Besuch der Ordnungshüter. Verletzungen auf beiden Seiten waren in einigen Fällen die Folge.

AdUnit urban-intext1

In Weißenhorn in Bayern wurde eine Polizeistreife auf eine Feier mit 13 Teilnehmern aus unterschiedlichen Haushalten in einer Wohnung aufmerksam. Die Gäste seien allesamt alkoholisiert gewesen. Die beiden Männer seien mit offenen Brüchen in Krankenhäuser gebracht worden.

Sechs betrunkene Männer zwischen 20 und 44 Jahren hatten nach Angaben der Polizei vom Sonntag in einer Partyhütte nahe Osnabrück gefeiert. Sie reagierten unkooperativ und aggressiv auf das Eintreffen der Polizei. Ein 29 Jahre alter Polizist wurde so stark am Knie verletzt, dass er dienstunfähig gewesen sei.

Mit Hubschrauber ging die britische Polizei in London gegen eine illegale Party mit 300 Gästen vor. Die Beamten seien bei der Feier auf Widerstand gestoßen. Noch an Ort und Stelle seien 78 Teilnehmern Strafen in Höhe von je 200 Pfund (rund 225 Euro) aufgebrummt worden. dpa