Naturschauspiel am Ätna

Von 
dpa (BILD: dpa)
Lesedauer: 

Rom. Auf der süditalienischen Insel Sizilien hat der Ätna spektakulär Feuer und Asche gespuckt. Der Flughafen der Stadt Catania hat nach einer Unterbrechung am Mittwoch die Arbeit wieder aufgenommen. Der Ausbruch am Dienstagabend hatte knapp eine Stunde gedauert. Medienberichten zufolge gab es eine starke Explosion auf der Südost-Seite des Vulkans. Lava lief am Hang runter. Nach dem Ausbruch mussten Pisten von Vulkanasche gereinigt werden. Am Mittwochmorgen war der Himmel in der Region aber schon wieder blau und klar. Die Behörden beobachteten die Aktivität des Vulkans weiter. Am Ätna kommt es immer wieder zu Ausbrüchen. Catania gehört mit mehr als 300 000 Einwohnern zu den größeren Städten in der Umgebung. Der Berg selbst ist über 3300 Meter hoch. dpa (BILD: dpa)