Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 21. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Januar 2023:

Von 
dpa
Lesedauer: 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. © dpa

Berlin. 3. Kalenderwoche, 21. Tag des Jahres

Noch 344 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Agnes, Meinrad

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der erste Coronavirus-Fall in den USA wird publik. Der betroffene Mann war nach Behördenangaben von einer Reise in die chinesische Stadt Wuhan am 15. Januar in die Westküstenmetropole Seattle zurückgekehrt.

2018 - Türkische Truppen marschieren in die nordsyrische Region Afrin ein. Die zweimonatige «Operation Olivenzweig» zielt auf die Zerschlagung kurdischer Milizen. Mindestens 100.000 Menschen flüchten.

2008 - Rezessionsängste lösen tiefe Erschütterungen an den internationalen Aktienmärkten aus. An den Börsen in Europa und Asien verbreitet sich Panikstimmung. Der Dax stürzt um gut 7 Prozent auf 6790 Punkte.

2001 - Die deutsche Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt gewinnt als erste Frau die Wüstenrallye Paris-Dakar. Sie siegt im Mitsubishi Pajero.

1998 - Papst Johannes Paul II. trifft zu einem Besuch auf Kuba ein. Es ist der erste Besuch des Papstes auf der sozialistischen Karibik-Insel.

1985 - Der Enkel des Verlegers Axel Springer, Axel Sven Springer, wird in der Schweiz entführt. Obwohl das Lösegeld nicht gezahlt wird, lassen die Kidnapper ihr Opfer nach 60 Stunden frei.

1968 - Ein amerikanischer B-52-Bomber mit vier Wasserstoffbomben an Bord stürzt auf das Eis an der grönländischen Küste nahe dem US-Luftwaffenstützpunkt Thule. Eine der vier Atombomben wird vermutlich nie gefunden. Zahlreiche an den Aufräumarbeiten beteiligte Grönländer und Dänen erkranken oder sterben später an Krebs.

1953 - Die «Augsburger Puppenkiste» wird erstmals im Fernsehen ausgestrahlt. Das Puppentheater wird über Jahrzehnte eine Größe im deutschen Kinderfernsehen. Generationen von Kindern wachsen mit den verfilmten Marionettentheaterstücken auf.

1793 - Der abgesetzte und vom Nationalkonvent zum Tode verurteilte französische König Ludwig XVI. wird öffentlich enthauptet.

GEBURTSTAGE

1968 - Artur Dmitrijew (55), russischer Eiskunstläufer, Olympiasieger im Paarlaufen 1992 und 1998

1963 - Bernd Hoffmann (60), deutscher Fußballfunktionär, Präsident des Hamburger Sportvereins (HSV) 2003-2011

1953 - Paul Allen, amerikanischer Unternehmer und Manager, gründet 1975 zusammen mit Bill Gates die Firma Microsoft, gest. 2018

1941 - Plácido Domingo (82), spanischer Opernsänger, Startenor

1929 - Bibi Johns (94), schwedische Schlagersängerin («Bella Bimba», «Aber nachts an der Bar») und Schauspielerin («Wehe, wenn sie losgelassen»)

TODESTAGE

1988 - Werner Nachmann, deutscher Unternehmer, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland 1965-1988, geb. 1925

1950 - George Orwell, britischer Schriftsteller («1984», «Farm der Tiere»), geb. 1903

© dpa-infocom, dpa:230109-99-149397/2

Mehr zum Thema

Was geschah am... Kalenderblatt 2023: 20. Januar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Was geschah am... Kalenderblatt 2023: 26. Januar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Was geschah am... Kalenderblatt 2023: 18. Januar

Veröffentlicht
Mehr erfahren