AdUnit Billboard
Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 8. Juni

Von 
dpa
Lesedauer: 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. © dpa

Berlin. 23. Kalenderwoche, 159. Tag des Jahres

Noch 206 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Engelbert, Helga

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

HISTORISCHE DATEN

2021 - Fast 26 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica bestätigt das UN-Kriegsverbrechertribunal die lebenslange Haftstrafe für den serbischen Ex-General Ratko Mladic. Das UN-Tribunal bestätigt damit das Urteil der ersten Instanz von 2017.

2004 - In Kopenhagen wird das «Dänische Jüdische Museum» eröffnet. Das nach Plänen des amerikanischen Architekten Daniel Libeskind gestaltete Museum enthält vor allem eine Sammlung alter jüdischer Schriften.

1987 - Neuseelands Parlament verabschiedet ein Gesetz, durch das der Südpazifik-Staat zu einer atomfreien Zone erklärt wird.

1972 - Das neunjährige Mädchen Kim Phuc Phan Thi flieht nackt und schreiend mit ihren Brüdern und Cousins vor einem Napalm-Angriff in Vietnam. Das preisgekrönte Bild des Fotografen Nick Ut wird zum Symbol des Krieges.

1972 - Die Bundesrepublik Deutschland und Ägypten vereinbaren die Wiederaufnahme der sieben Jahre lang unterbrochenen diplomatischen Beziehungen. Grund für die Unterbrechung war die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und der BRD im Mai 1965.

1967 - Das amerikanische Abhörschiff «Liberty» wird vor der Küste von Gaza irrtümlich durch israelische Streitkräfte angegriffen. 34 Amerikaner sterben, 171 werden zum Teil schwer verwundet.

1937 - Die Vertonung der «Carmina Burana» von Carl Orff wird in Frankfurt am Main uraufgeführt. Bei der «Carmina Burana» handelt es sich um eine Sammlung mittelalterlicher Texte.

1912 - Auf dem Gelände der Harvard-Universität in Cambridge (Massachusetts) wird der Grundstein für ein Germanisches Museum gelegt.

1847 - Das britische Unterhaus verabschiedet das Arbeitszeitgesetz über die Einführung des Zehnstundentages für Frauen und Jugendliche. Zuvor waren zwölf Stunden erlaubt.

GEBURTSTAGE

1967 - Jasmin Tabatabai (55), deutsche Schauspielerin und Sängerin (ZDF-Krimiserie «Letzte Spur Berlin», «Fremde Haut», «Bandits»)

1947 - Sara Paretsky (75), amerikanische Kriminalschriftstellerin («Tödliche Therapie»)

1942 - Horst Wolter (80), deutscher Fußballspieler, Eintracht Braunschweig 1959-72, Hertha BSC 1972-77

1927 - Jerry Stiller, US-amerikanischer Schauspieler («King of Queens», «Seinfeld»), gest. 2020

1922 - Ernst Gisel, Schweizer Architekt, «World Trade Center Zürich», gest. 2021

TODESTAGE

2001 - Hedwig Bollhagen, deutsche Keramikkünstlerin, sie wirkte fast 70 Jahre in Marwitz bei Berlin, geb. 1907

1972 - Jimmy Rushing, amerikanischer Blues- und Jazzsänger («Goin' to Chicago Blues»), sang bei Count Basie und Benny Goodman, geb. 1903 (nach anderen Angaben 1901)

© dpa-infocom, dpa:220530-99-476448/2

Mehr zum Thema

Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 22. Juni

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 23. Juni

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 21. Juni

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1