AdUnit Billboard
Leute

Jennifer Lawrence: Zu Hause war es immer kompliziert

Bereits mit 14 Jahren ist Jennifer Lawrence von zu Hause ausgezogen. Die komplizierte Beziehung zu ihrem Elternhaus habe ihr geholfen, ihre Rolle als Armee-Veteranin im Drama «Causeway» zu spielen.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Jennifer Lawrence spielt in «Causeway» eine Armee-Veteranin, die nach einer traumatischen Hirnverletzung aus Afghanistan zurückkehrt und darum kämpft, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern. © Evan Agostini

Toronto. Dass sie bereits als 14-Jährige von zu Hause ausgezogen ist, hat US-Schauspielerin Jennifer Lawrence bei ihrer emotionalen Darbietung im Drama «Causeway» geholfen. Der Film von Regisseurin Lila Neugebauer feierte am Samstagabend (Ortszeit) beim 47. Toronto International Film Festival (TIFF) Weltpremiere. Lawrence spielt darin eine Armee-Veteranin, die nach einer traumatischen Hirnverletzung aus Afghanistan zurückkehrt und darum kämpft, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

«Ich identifiziere mich mit diesem Gefühl, wenn man versucht, sein Zuhause zu finden, wenn man einen Sinn haben will. Ich bin von zu Hause weggegangen, als ich 14 war. Meine Beziehung zu meinem Zuhause war schon immer kompliziert», sagte Lawrence nach der Weltpremiere vor begeistertem Publikum. Die Oscar-Preisträgerin brach auf der Bühne in Tränen aus und sagte: «Das hat mich sehr bewegt.»

Festival-Webseite

© dpa-infocom, dpa:220911-99-713843/3

Mehr zum Thema

TIFF Harry Styles für Rolle in «My Policeman» geehrt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kriegsdrama «Im Westen nichts Neues» feiert in Toronto Weltpremiere

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1