AdUnit Billboard
Pandemie

Etwa 3,9 Millionen Corona-Impfdosen sind abgelaufen

Wegen Überschreitung der Haltbarkeitsfristen mussten in Deutschland fast vier Millionen Corona-Impfdosen weggeworfen werden. Es handelt sich dabei um den Impfstoff von Moderna.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Der Impfstoff des Herstellers Moderna gegen das Coronavirus. © Friso Gentsch

Berlin. In Deutschland sind zwischen Anfang Dezember 2021 und Ende Juni etwa 3,9 Millionen Corona-Impfdosen verfallen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das teilte das Gesundheitsministerium in Berlin auf eine parlamentarische Anfrage des Unions-Bundestagsabgeordneten Stephan Pilsinger (CSU) mit, über die zuerst das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtete und die auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Es handele sich um Impfdosen des Herstellers Moderna, die auf «unterschiedlichen Stufen der logistischen Lieferkette verfallen sind», wie es in der Antwort heißt. Die Daten über den Verfall lägen der Bundesregierung aber nur vor, wenn Ärzte und Apotheken sie an den pharmazeutischen Großhandel gemeldet hätten.

Insgesamt hatte die Bundesregierung in dem genannten Zeitraum rund 134,3 Millionen Impfdosen bestellt. Es sei keine Dose gespendet worden. Die internationale Impfstoffallianz Gavi hatte erklärt, derzeit keine Spenden mehr anzunehmen, da es keinen Bedarf gebe.

Der CSU-Politiker Pilsinger sagte dem RND, besonders in Zeiten knapper Kassen und von Inflation dürfe der Staat das Steuergeld der Bürger nicht sinnlos zum Fenster hinauswerfen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sitze auf einem «wachsenden Berg von Impfstoff, der zu verfallen droht».

© dpa-infocom, dpa:220717-99-50163/5

Mehr zum Thema

Folgen des Ukraine-Kriegs

Habeck fordert Energiesparen in öffentlichen Gebäuden

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Kein deutlicher Preissprung

Netzagentur sieht Anzeichen für Stabilisierung der Gaspreise

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus - aktuelle Entwicklungen im Überblick

  • Interview Wie wird der Corona-Herbst in Mannheim? - Gesundheitsamtschef kritisiert Erfassung der Fallzahlen

    Gesundheitsamtschef Peter Schäfer spricht im Interview über die aktuelle Corona-Lage und teilt die Aussichten auf den Herbst. Er spricht sich dafür aus, die tägliche Erfassung neuer Fälle aufzugeben

    Mehr erfahren
  • Pandemie Die Coronalage in Mannheim: OPs fallen aus, Busse fahren seltener

    In den Mannheimer Krankenhäusern und Pflegeheimen oder beim RNV ist die Corona-Situation deutlich zu spüren: ein geregelter Ablauf ist oft nicht möglich. Für den Herbst haben viele Verantwortliche einen Wunsch

    Mehr erfahren
  • Corona Lucha verspricht bessere Nachsorge bei Long Covid - und setzt auf Erkenntnisse aus Heidelberg

    Rund 100.000 Fälle von Long Covid sind 2021 diagnostiziert worden. Jeder einzelne Fall muss bei der Rehabilitation individuell betreut werden. Das erfuhr der Sozialminister in der Rehaklinik Königstuhl

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1