AdUnit Billboard
Mitternachtssonne - Die Bewohner von Sommarøy haben einen eigenen Tagesrhythmus entwickelt

Eine Insel will zeitfrei werden

Von 
Steffen Trumpf
Lesedauer: 
Zahlreiche Bewohner einer kleinen Insel im Norden Norwegens haben symbolisch ihre Armbanduhr an ein Geländer gebunden. © dpa

Sie scheint und scheint und scheint: Weil die Sonne im hohen Norden Norwegens wochenlang nicht untergeht, will eine Insel die auf ihr geltende Zeit abschaffen. Sommarøy sei in den Sommermonaten knapp 70 Tage lang von der Mitternachtssonne gesegnet, was Uhren praktisch überflüssig mache, sagt Kjell Ove Hveding. Deshalb bemühe sich die kleine Insel darum, offiziell als erste zeitfreie Zone der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen