AdUnit Billboard

Britney Spears wehrt sich gegen Netzkommentare zu Homevideos

Popstar

Lesedauer: 
Popstar Britney Spears. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

New York (dpa) - Mit klaren Worten hat sich Sängerin Britney Spears gegen kritische Kommentare bei Instagram gewendet. Dort hatte die US-Sängerin, die aktuell vor Gericht für ein Ende der jahrelangen Vormundschaft durch ihren Vaters kämpft, zuletzt einige Videoclips mit Tanzschritten aus dem heimischen Wohnzimmer gepostet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

«An diejenigen, die sich dafür entscheiden, meine Tanzvideos zu kritisieren... Es ist so, dass ich in der nahen Zukunft nicht auf irgendwelchen Bühnen auftreten werde - mit meinem Vater, der bestimmt, was ich trage, sage, tue oder denke», schrieb Spears am Samstag. Die Menschen könnten sich glücklich schätzen, dass sie überhaupt etwas poste.

Die 39-Jährige («Baby One More Time») steht seit 2008 unter Vormundschaft, nachdem sie wegen beruflicher und privater Probleme psychisch zusammengebrochen war. Zuletzt hatte sie laut US-Medien angekündigt, ihren Vater wegen Vormundschaftsmissbrauchs verklagen zu wollen. Sie sei bedroht worden und habe große Angst vor ihm.

© dpa-infocom, dpa:210718-99-429563/2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Posting

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1