Alles zum Thema FN-Serie "Unser Wald"

Geht es unseren Wäldern wirklich so schlecht? Wie sieht der Wald der Zukunft aus? Warum zieht es uns immer wieder in den Wald? Antworten darauf wollen die Fränkischen Nachrichten mit der Serie „Unser Wald“ liefern. Die Redakteure wollen sich mit der Vielfalt an Themen, die der Wald zu bieten hat, auseinandersetzen. Sie führen Gespräche mit Experten, die den Wald nutzen, bewirtschaften und erkunden.

FN-Serie „Unser Wald“

Neue Kraft schöpfen für Körper und Geist

Der Wald entschleunigt die Sinne und entspannt Körper und Geist: Beim „Waldbaden“ tankt man Kraft und findet die innere Mitte. Main-Tauber-Kreis. Es raschelt, die Bäume wiegen sich im Wind und beginnen zu „quietschen“. Ein ...

Veröffentlicht
Von 
Diana Seufert
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
FN-Serie „Unser Wald“

„Wiesenpflaster“ und Hagebutten-Öl

Einfach nur ein langweiliger Waldweg? Von wegen! Hier wächst das Material für feine Marmeladen, heilende Tees und würzige Öle. Man muss nur genauer hinschauen. Und wissen, wie es geht. Götzingen. Hitze und Trockenheit, ...

Veröffentlicht
Von
Braun
Mehr erfahren
FN-Serie „Unser Wald“

Exotische Baumarten rücken in den Fokus

Der Wald als Experimentierfeld – das gilt beim Pflanzen von „exotischen Baumarten“. Die rücken mit Blick auf den Klimawandel und Jahre mit geringen Niederschlägen immer mehr in den Fokus.

Veröffentlicht
Von
Ralf Marker
Mehr erfahren
Weitere Artikel
AdUnit urban-mobile2

Bemerkenswerte Bäume

Bemerkenswerte Bäume

Spitzahorn wächst und gedeiht mit wenig Wasser

Auch der kleine Spitzahorn möchte einmal ein großer Baum werden. Bereits schon in seinem jungen Alter sticht er durch seine spitzen Enden an den Blättern hervor. Hauptbestäuber des Spitzahorns sind Bienen. Sie sammeln auch im ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Die Dickste im ganzen Wald

Die Knierer-Buche bei Heckfeld steht diesmal im Fokus der Serie„Bemerkenswerte Bäume“. Die Rotbuche gilt als Mutter des Waldes. Sie ist der häufigste Waldbaum Mitteleuropas und kommt mit den Klima- und Standortverhältnissen sehr ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Imposantes Naturdenkmal

Eine besondere Schwarzkiefer in Oberlauda ist im Fokus der Serie „Bemerkenswerte Bäume“. Die Schwarzkiefer ist ein immergrüner Nadelbaum. Sie ist an ihrer dunkelgrünen Benadelung gut zu erkennen. Daher auch der Name. Im ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Süßer Duft lockt Bienen an

In der FN-Serie„Bemerkenswerte Bäume“ geht es diesmal um die Robinie: Exemplare des „Baum des Jahres 2020“ wachsen beispielsweise bei Kützbrunn. Kützbrunn. Die Robinie wird auch Scheinakazie genannt. Robinien gehören zur Familie ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Leicht gedrehte Stämme sind das Markenzeichen

In unserer Serie „Bemerkenswerte Bäume“ stellen die Fränkischen Nachrichten zwei außergewöhnliche Exemplare der Baumart Hainbuchen vor. Königshofen. Hainbuchen gehören zur Familie der Birkengewächse. Die Hainbuche wird auch ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Blätter als Propellerfrüchte

Seine ursprüngliche Heimat sind die Schluchtwälder der Gebirge. Von dort hat es den Bergahorn auch ins Taubertal verschlagen. Main-Tauber-Kreis. Sein Name erhielt der Bergahorn durch die Fähigkeit, in feuchten Schluchtwäldern ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

Die Jungen brauchen ganz viel Licht

Die jungen Eichen brauchen Licht, um zu wachsen und um schließlich nach vielen Jahrzehnten zu stattlichen Bäumen zu reifen. Main-Tauber-Kreis. Jedes Jahr wird es Frühling. Nach monatelangem Stillhalten kommt mit den ersten ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3
Bemerkenswerte Bäume

Seewaldfichte ist 38 Meter hoch

Die Fichte ist der häufigste Nadelbaum im Landkreis Main-Tauber. Ein ganz besonderes Exemplar ist die Seewaldfichte. Main-Tauber-Kreis. Allzu oft kennt man die Fichte als Weihnachtsbaum. Der Volksmund spricht oft von einer ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Bemerkenswerte Bäume

„Deutschmeistereiche“ ist 450 Jahre alt

In loser Folge werden in den FN in den nächsten Wochen bemerkenswerte Bäume in den Wäldern des Main-Tauber-Kreises vorgestellt. Den Auftakt bildet die „Deutschmeistereiche“ in Markelsheim. Main-Tauber-Kreis. In den Wäldern des ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Weitere Artikel
AdUnit urban-native3
AdUnit urban-sidebar2