Fußball - Leipzig schiebt sich mit 3:0 in Berlin nah an die Bayern Zurück im Titelrennen

Von 
dpa
Lesedauer: 
Leipzigs Willi Orban erzielt das 0:3 und macht in Berlin alles klar. © dpa

Berlin. Die Frage nach der Titelchance entlockte Bayern-Jäger Julian Nagelsmann ein kurzes Lächeln. Die Rolle des Herausforderers der schwächelnden Münchner nahm der Trainer von RB Leipzig nach dem 3:0 (1:0)-Sieg bei Hertha BSC aber gerne an. „Für uns sollte sprechen, dass wir unsere Spiele gewinnen“, sagte der 33-Jährige nach dem erst im Schlussspurt meisterlich souveränen Auftritt in Berlin. Die Genugtuung, nach dem schmerzhaften 0:2 in der Champions League gegen den FC Liverpool schnell in die Spur gefunden zu haben, war Nagelsmann deutlich anzumerken. „Du musst auf dem Gaspedal bleiben, jetzt kommen viele gute Teams“, blickte der RB-Coach schon voraus.

AdUnit urban-intext1

Mit kleinen Schönheitsfehlern hatte RB zuvor den nächsten Patzer der Bayern genutzt und das Titelrennen wieder richtig spannend gemacht. Ausgerechnet durch einen Kunstschuss von Marcel Sabitzer (28.) und einen Kracher von Nordi Mukiele (71.) – zwei Pechvögel gegen Liverpool – war Leipzig in Führung gegangen. Willi Orban (84.) machte mit seinem Kopfball alles klar. Leipzig verkürzte den Rückstand auf den Rekordmeister aus München am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf nur noch zwei Punkte und fühlt sich bereit für den Titelkampf.

Hertha-Trainer Pal Dardai sah dagegen auch nach dem achten sieglosen Spiel von Hertha BSC keinen Grund für übertriebene Sorge im Abstiegskampf . „Das Ergebnis ist traurig. Wir sind immer wieder marschiert und haben es versucht“, sagte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten. „Wir müssen einfach ruhig bleiben, keine Panik“, forderte der Ungar. Die Berliner stehen als Tabellen-15. weiter ganz knapp vor der Abstiegszone. dpa