Tennis Tristesse in Melbourne

Von 
dpa
Lesedauer: 

Melbourne. So schlecht wie im Corona-Jahr in Australien lief es für die deutschen Tennis-Damen seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Als letzte Deutsche schied am Donnerstag Mona Barthel beim ersten Grand-Slam-Turnier der neuen Saison aus. Die 30-Jährige aus Neumünster verlor ihre Zweitrunden-Partie gegen die an Nummer 25 gesetzte Tschechin Karolina Muchova mit 4:6, 1:6. Da zuvor Angelique Kerber, Laura Siegemund und Andrea Petkovic bereits in der ersten Runde gescheitert waren, hat es nun erstmals seit den French Open 2010 keine deutsche Dame in die dritte Runde bei einer der vier wichtigsten Tennis-Veranstaltungen der Welt geschafft.

AdUnit urban-intext1

Deutsche Erfolge gab es immerhin im Doppel. Laura Siegemund gewann an der Seite der Russin Vera Swonarewa ihre Erstrunden-Partie gegen die Australierinnen Kimberly Birrell und Jaimee Fourlis mit 6:2, 6:1. Bei den Herren besiegten Kevin Krawietz und Yannick Hanfmann (Weinheim) Divij Sharan und Igor Zelenay mit 6:1, 6:4. dpa