Eishockey

NHL: Draisaitl trifft bei Oilers-Sieg doppelt

Angeführt von ihren Star-Angreifern bleiben die Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auf Playoff-Kurs.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Edmontons Ryan Nugent-Hopkins (93) und Leon Draisaitl (29) feiern ein Tor. © Jason Franson

Edmonton. Der deutsche Nationalspieler Leon Draisaitl traf beim 6:3 (1:0, 3:0, 2:3)-Erfolg gegen die Winnipeg Jets am Freitagabend (Ortszeit) doppelt und legte einen weiteren Treffer mit auf. Auch Ryan Nugent-Hopkins und Kailer Yamamoto trafen doppelt, während Connor McDavid das nach fünf Spielen in Serie erstmals wieder nicht gelang. Der Topscorer der Liga verbuchte diesmal drei Torvorlagen.

Draisaitl war gegen Winnipeg im elften Spiel in Serie an mindestens einem Treffer beteiligt und liegt mit 93 Scorer-Punkten hinter seinem Teamkollegen McDavid (121) ligaweit auf Platz zwei. Auch Nugent-Hopkins rangiert unter den besten zehn Scorern der NHL.

Die Oilers haben nun vier der letzten sechs Partien gewonnen und belegen den ersten Wildcard-Platz für die Playoffs in der Western Conference. Aktuell liegen sie neun Punkte vor einem Nicht-Playoff-Platz, dafür aber nur drei Zähler hinter dem Tabellenführer der Conference, den Dallas Stars.

Direkt vor den Oilers rangieren punktgleich die Seattle Kraken um den deutschen Torhüter Philipp Grubauer, der beim 4:2-Erfolg der Kraken bei den Columbus Blue Jackets seinen zweiten Sieg in Serie festhielt. Grubauer parierte 21 Schüsse auf sein Tor.

© dpa-infocom, dpa:230304-99-824655/2

Mehr zum Thema

NHL-Eishockey Oilers verlieren trotz Draisaitl-Hattrick, Stützle trifft

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Eishockey NHL-Torhüter Linus Ullmark erzielt als 13. Goalie ein Tor

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Basketball NBA: Franz Wagner verletzt, Lakers verlieren ohne James

Veröffentlicht
Mehr erfahren