AdUnit Billboard
Giro d'Italia

Nach Triumph auf dem dem Ätna: Kämna im Blauen Trikot

Von 
dpa
Lesedauer: 
Radprofi Lennard Kämna eroberte beim Giro das Blaue Trikot. © Gian Mattia D'alberto

Ätna. Zum Rosa Trikot des Gesamtersten fehlten dem 25 Jahre alten Radprofi nach dem Sieg bei der Bergankunft nur 39 Sekunden, dafür trägt er aber das Blaue Trikot des besten Bergfahrers. «Das ist mein erstes Trikot, das ich jemals in meiner Profikarriere trage. Von daher macht es mich umso stolzer», sagte Kämna, der in der Bergwertung mit 40 Punkten vor dem Giro-Gesamtersten Juan Pedro Lopez (18) liegt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kämna hatte sich bei der 4. Etappe den Tagessieg auf dem Vulkan gesichert und damit zum zweiten Mal eine Etappe bei einer großen Rundfahrt gewonnen. 2020 hatte der Norddeutsche bei der Tour de France in Villard-de-Lans triumphiert. Dazwischen hatten Kämna aber auch mentale Probleme zurückgeworfen. «Ich bin der gleiche Fahrer wie 2020 mit den gleichen Fähigkeiten», sagte Kämna.

Der Junioren-Weltmeister von 2014 hat damit sein Ziel beim Giro erreicht. In den nächsten Tagen soll er auch seinen drei Kapitänen Emanuel Buchmann, Wilco Kelderman (Niederlande) und Jai Hindley (Australien) helfen. Das Trio erreichte in der Gruppe der Mitfavoriten auf dem Ätna das Ziel. «Es läuft für uns in die richtige Richtung», meinte Kämna. Für den hochtalentierten Norddeutschen sowieso.

© dpa-infocom, dpa:220510-99-235157/4

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Mobile_Footer_1