NBA

Magic ohne Chance gegen Timberwolves, Celtics schlagen Hawks

Die Boston Celtics beweisen ihre Topform in der NBA auch im Spitzenspiel gegen die Atlanta Hawks. Die nächsten Pleiten gibt es für die Orlando Magic und den Titelverteidiger.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Franz Wagner (M) und seine Magic kassierten gegen die Timberwolves die nächste Niederlage. © Kevin Kolczynski

Orlando. Die Orlando Magic um Basketball-Nationalspieler Franz Wagner haben in der NBA gegen die Minnesota Timberwolves die nächste Niederlage bezogen. Beim 108:126 lagen die Gastgeber (Ortszeit) zwischenzeitlich mit 27 Punkten zurück.

Ohne die Hilfe des weiter verletzten Paolo Banchero und von Center Wendell Carter Jr. waren die Timberwolves mit den stark aufspielenden Anthony Edwards und Karl-Anthony Towns eine zu große Aufgabe.

Edwards kam auf 35 Punkte, Towns erzielte 30 Zähler - für beide waren es die Bestwerte dieser Saison. Wagner verbuchte 18 Punkte und war damit drittbester Werfer seiner Mannschaft. Bol Bol mit 26 und Jalen Suggs mit 23 Zählern waren die besten Schützen bei der elften Niederlage der Magic im 15. Saisonspiel. 

Mavs-Niederlage gegen Houston

Ohne den geschonten Luka Doncic und den verletzten Maxi Kleber kassierten auch die Dallas Mavericks eine Heimniederlage. Gegen die Houston Rockets gab es ein 92:101. Kleber leidet an einer Rückenprellung, die er sich tags zuvor gegen die Los Angeles Clippers zugezogen hatte.

Isaiah Hartenstein verbuchte mit den New York Knicks dagegen einen knappen 106:103-Erfolg bei den Denver Nuggets. Der 24-Jährige spielte erneut von Beginn, blieb aber ohne Punkte. Zum Sieg steuerte er drei Rebounds, einen Ballgewinn und einen Block bei.

Celtics bezwingt Atlanta

Im Topspiel des Abends setzten sich die Boston Celtics 126:101 gegen die Atlanta Hawks durch. Der Final-Teilnehmer der vergangenen Saison hatte dabei sieben Spieler mit einer zweistelligen Punkteausbeute und holte den neunten Sieg aus den vergangenen zehn Spielen. Die Siegesserie von derzeit acht für den Spitzenreiter der Eastern Conference ist der Bestwert aller NBA-Teams.

Die Hawks kommen mit neun Siegen und sechs Niederlagen auf Rang drei der Eastern Conference und hatten im Spiel zuvor noch gegen die Milwaukee Bucks gewonnen, die Nummer zwei im Osten. Die Bucks setzten sich am Mittwoch 113:98 gegen die Cleveland Cavaliers durch, die nach ihrem guten Start und acht Siegen in den ersten neun Spielen nun schon das fünfte Mal in Serie verloren haben.

Starke 50 Punkte von Stephen Curry waren unterdessen zu wenig für Titelverteidiger Golden State Warriors. Gegen die Phoenix Suns gab es ein 119:130. Der Meister kommt bislang nicht in Schwung und steht nach 15 Spielen bereits bei neun Niederlagen.

© dpa-infocom, dpa:221117-99-550703/3

Mehr zum Thema

NBA 23 Wagner-Punkte reichen nicht: Magic unterliegen Hornets

Veröffentlicht
Mehr erfahren

NBA Mavericks verlieren zum zweiten Mal in zwei Tagen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Basketball-Nationalmannschaft Ohne Schröder, Wagner & Co.: DBB-Team will WM-Ticket lösen

Veröffentlicht
Mehr erfahren