Corona - Premierminister Frankreichs untersagt Profisport Ligue 1 vor Abbruch?

Von 
dpa
Lesedauer: 

Paris. Thomas Tuchel könnte ein bevorstehender Saisonabbruch im französischen Fußball schon bald den zweiten Meistertitel bescheren – und im Radsport sorgt die Coronavirus-Pandemie bei den Verantwortlichen der Tour de France für neue Terminprobleme. Premierminister Édouard Philippe präsentierte am Dienstag in der Nationalversammlung zwar erste Lockerungen der strengen Ausgangsbeschränkungen, doch für den Profisport wurden die Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr in der Grande Nation zur Normalität arg gedämpft.

AdUnit urban-intext1

Philippe sagte, dass die Saison 2019/20 der Profisportarten nicht wieder aufgenommen werden könne, auch nicht im Fußball. Das Sportministerium präzisierte am Abend gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass die Saison jedoch im August noch fortgesetzt werden könnte. Bis Ende Juli seien aber keine Spiele erlaubt, auch nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Sollte die Saison tatsächlich abgebrochen werden, könnte Paris Saint-Germain mit Trainer Tuchel zum Meister erklärt werden.

Auch neuer Tour-Termin gefährdet

Auch die bereits verschobene Austragung der Tour de France ist nach der Rede Philippes wieder in Gefahr. Premierminister Philippe sagte, dass große Sportveranstaltungen mit mehr als 5000 Teilnehmern nicht vor September stattfinden könnten.

Die Frankreich-Rundfahrt wurde am 15. April um zwei Monate verlegt und sollte vom 29. August bis zum 20. September ausgetragen werden. Explizit auf den Radsport ging Philippe bei seinen Ausführungen allerdings nicht ein.

AdUnit urban-intext2

Sollten die Beschränkungen tatsächlich auch Anwendung auf das bedeutendste Radrennen der Welt finden, wäre der Starttermin kaum mehr zu halten – auch nicht als Rennen ohne Zuschauer. dpa