Rodeln Geisenberger wieder ganz oben

Von 
dpa
Lesedauer: 

St. Moritz. Im dichten Schneetreiben von St. Moritz hat sich Natalie Geisenberger ihren achten Sieg im Gesamtweltcup der Rennrodlerinnen gesichert. Die Miesbacherin, die ein Jahr Babypause eingelegt hatte, kam zwar beim Weltcup-Finale auf der Naturbahn in der Schweiz nur auf Rang 13, konnte damit aber ihren Vorsprung vor ihrer Teamkameradin und Titelverteidigerin Julia Taubitz mit 21 Punkten behaupten. Das Weltcup-Rennen gewann die Lettin Elina Vitola, Dajana Eitberger aus Ilmenau kam auf Rang vier. Die Bedingungen waren extrem ungünstig, am Morgen hatte es 40 Zentimeter Neuschnee gegeben.

AdUnit urban-intext1

Nach seinem souveränen Sieg im Gesamtweltcup verpasste Felix Loch tags zuvor die Chance, alle Rennen in einer Saison zu gewinnen. Im letzten Wettbewerb musste sich der 31-Jährige mit Platz drei hinter dem Österreicher Nico Gleirscher und Max Langenhan aus Friedrichroda zufriedengeben. dpa