Weltcup in Winterberg

Dreifacherfolg im Zweierbob: Nolte siegt erneut

Laura Nolte hat nach dem Sieg im Monobob auch den Zweierbob auf ihrer Heimbahn in Winterberg gewonnen.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Laura Nolte (vorne) und Anschieberin Neele Schuten siegten im Zweierbob. © Friso Gentsch

Winterberg. Mit Anschieberin Neele Schuten gewann die Zweierbob-Olympiasiegerin von Peking beim deutschen Dreifacherfolg mit 0,35 Sekunden Vorsprung vor Lisa Buckwitz vom BRC Thüringen, die mit Anschieberin Kira Lipperheide fuhr. Dritte wurde die Wiesbadenerin Kim Kalicki mit Leonie Fiebig. 

«Es ist richtig cool, dass hier so viel Leute vor Ort sind und Stimmung machen», sagte Nolte, die zuletzt nach zwei zweiten Plätzen ihren ersten Saisonsieg im Zweierbob einfuhr. Mit Blick auf die WM Ende Januar in St. Moritz meinte sie: «Da werden die Karten neu gemischt. Das war ein schönes Wochenende für uns, doch darauf sollte man sich nicht ausruhen. Und in St. Moritz habe ich außer bei der Junioren-WM bisher noch nie gewonnen.»

Im Zielbereich umarmte sie gleich ihre Olympia-Anschieberin Deborah Levi, die nach einer Knieoperation im Rollstuhl sitzend den Dreifach-Erfolg der Teamkolleginnen verfolgte. Im Gesamtweltcup führt weiterhin Kalicki, Nolte verbesserte sich auf Rang zwei vor Kaillie Humphries aus den USA.

© dpa-infocom, dpa:230108-99-143654/2

Mehr zum Thema

Weltcup in Ruhpolding Pause nach Podiumsparty: Herrmann-Wick denkt an Biathlon-WM

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Biathlon Weidel vor Heimweltcup-Premiere: «Brutal hartes Rennen»

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Biathlon Zu viele Fehler für Herrmann-Wick - Preuß chancenlos

Veröffentlicht
Mehr erfahren