Krefeld Pinguine: Ehemaliger Düsseldorfer besonders motiviert Die Rache des "Ex": Charlie Stephens läuft heiß

Lesedauer: 

Krefeld. Play-off-Derby im Viertelfinale gegen Düsseldorf - ganz Krefeld ist aus dem Häuschen. Obwohl die Rheinländer mit dem sechsten Tabellenplatz ihrem kleinen Budget trotzten - für die Pinguine war sogar noch mehr drin. Hätten sie ein mageres Pünktchen mehr geholt, würden sie jetzt mit Heimrecht in die K.o.-Runde starten. Das 1:4 am vorletzten Spieltag gegen Wolfsburg beendete aber alle Träume.

AdUnit urban-intext1

Viel haben die Krefelder ihrer Top-Reihe um Charlie Stephens zu verdanken. Der viertbeste Punktesammler der DEL (20 Tore, 38 Vorlagen) wird seinen ehemaligen Kollegen aus Düsseldorf bestimmt eins auswischen wollen.

Ullmanns Analyse:

Stärken: "Stephens wird top-motiviert in das Duell gegen seinen Ex-Klub Düsseldorf gehen, Herberts Vasiljevs ist wie Richard Pavlikovsky ein torgefährlicher Mann."

Schwächen: "Zuletzt wurde Kritik an Igor Pavlov und seinen Trainingsmethoden laut. Diese interne Unruhe kann sich negativ auswirken."

AdUnit urban-intext2

Expertentipp: "Scott Langkow ist bestimmt kein schlechter Torhüter, er wird im Duell gegen Jamie Storr allerdings den Kürzeren ziehen." cr