Leichtathletik Deutsche Asse mit Luft nach oben

Von 
cr/dpa
Lesedauer: 

Karlsruhe. Enttäuschungen haben die deutschen Asse Gesa Krause und Christina Schwanitz beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Karlsruhe erlebt. Beim Auftakt der World Indoor Tour in der Europahalle kamen Vorzeigeläuferin Krause über 1500 Meter und die frühere Kugelstoß-Weltmeisterin Schwanitz am Freitag jeweils nur auf Rang fünf. Die Veranstaltung fand als reines TV-Event mit einem umfangreichen Hygienekonzept, Corona-Tests bei allen Beteiligten sowie ohne Zuschauer und Journalisten statt.

AdUnit urban-intext1

Schwanitz vom LV 90 Erzgebirge kam fünf Tage nach ihren 19,11 Metern in Chemnitz nur auf 18,27 m. Dabei brachte sie das Kunststück fertig, diese Weite gleich dreimal hinzulegen. Die portugiesische Siegerin Auriol Dongmo glänzte mit einem Landesrekord (19,65 m). Über 60 m Hürden verpasste Ricarda Lobe von der MTG Mannheim in 8,28 Sekunden den Finaleinzug. cr/dpa