Fußball - Vorstand widersetzt sich Votum seiner Profis Barcelona kürzt Gehalt

Von 
dpa
Lesedauer: 

Barcelona. Inmitten der Corona-Krise droht dem FC Barcelona ein interner Krach um die Gehälter von Lionel Messi, Marc-André ter Stegen und deren Kollegen. Der Vorstand beschloss die Kürzung der Zahlungen an alle Profis und auch an Angestellte des Clubs. Die Pandemie erzwinge eine Arbeitszeitverkürzung und eine entsprechende Kürzung der Bezüge, hieß es am späten Donnerstagabend in einer Mitteilung.

AdUnit urban-intext1

Auf wie viel Geld Messi und seine Mitspeiler verzichten müssen, und wie lange, steht offiziell noch nicht fest. Die Fachzeitung „Mundo Deportivo“ schrieb, es würden 70 Prozent weniger sein. Zu einem freiwilligen Verzicht auf Geld hatten die Spieler diese Woche Nein gesagt, wie mehrere Medien berichteten.

Mehrere Teams betroffen

Stellungnahmen der Profis gab es vorerst nicht. Gemutmaßt wird aber, dass im Verein bald die Fetzen fliegen werden. Betroffen von den Gehaltskürzungen werden Berichten zufolge nicht nur die Profis des Primera-División-Kaders sein, die alle Millionäre sind, sondern auch die Angehörigen der B- und Jugend-Mannschaften, die Spielerinnen des Frauenteams, die Futsal-Kicker sowie die Basketball-, Handball- und Rollhockey-Abteilungen. dpa