Grand-Slam-Turnier

Australian Open: Zverev hofft auf «Edelfan» Nowitzki

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev wird bei seinem Erstrunden-Match bei den Australian Open wohl von einem prominenten Fan auf der Tribüne unterstützt.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Alexander Zverev und Dirk Nowitzki auf dem Platz im Melbourne Park. © Diego Fedele

Melbourne. Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, mit dem Zverev in der vergangenen Woche im Melbourne Park ein paar Bälle geschlagen hatte, will sich offenbar Zverevs Spiel am Dienstag (7.00 Uhr MEZ) gegen den spanischen Qualifikanten Juan Pablo Varillas live vor Ort anschauen. «Er hat mir gesagt, dass er Montag und Dienstag da sein wird. Ich denke, dass er auch bei meinem Match da sein wird», sagte Zverev im Interview des Senders Eurosport.

Nowitzki war in seiner Jugend ein passabler Tennisspieler, ehe er zum Basketball wechselte. «Der spielt sehr gut Tennis», meinte Zverev: «Er hat mir am Tag vorher geschrieben, dass er in Melbourne ist, auf die Anlage kommt und es schön wäre, sich mal zu treffen. Da haben wir einen Platz gebucht und ein paar Bälle geschlagen, das war auch sehr angenehm.»

Siebeneinhalb Monate nach seiner schweren Fußverletzung im French-Open-Halbfinale fühlt sich der 25-Jährige bereit für seine Rückkehr auf die Grand-Slam-Bühne. «Ich bin gesund, ich fühl mich gut, ich kann mich frei bewegen und frei spielen, das ist die Hauptsache. Den Rest werden wir sehen», sagte der Hamburger: «Natürlich muss ich meine Form noch finden, dafür muss ich Matches spielen dafür. Wenn ich ein paar Matches hier spiele, dann denke ich, werde ich auch ins Turnier finden.»

© dpa-infocom, dpa:230116-99-233035/3

Mehr zum Thema

Tennis-Grand-Slam-Turnier Deutsches Debakel beim Australian-Open-Auftakt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Tennis Zverevs Australien-Plan: Suche nach Rhythmus statt Titeljagd

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Tennis Zverev startet ohne Verletzungsangst bei Australian Open

Veröffentlicht
Mehr erfahren