AdUnit Billboard
Leichtathletik-WM

Aus für Mohumed im 5000-Meter-Vorlauf - Parsons weiter

Der deutsche Meister Mohamed Mohumed ist bei der Leichtathletik-WM in Eugene über 5000 Meter im Vorlauf ausgeschieden.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Der 23-jährige Läufer Mohamed Mohumed ist bei der WM in Eugene ausgeschieden. © Michael Kappeler

Eugene. Nachdem das 23 Jahre alte Lauftalent aus Dortmund anfangs noch in der Spitzengruppe mithalten konnte, verließen ihn die Kräfte und er landete abgeschlagen nach 13:52,00 Minuten auf dem 33. Platz. «Morgens, als ich aufwachte, ging es mir nicht so gut», sagte Mohumed, der am Anfang des Rennens noch vorne mitgelaufen war. «Ich dachte, es wäre in dieser Situation das Beste, gleich aggressiv zu laufen.»

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ins Finale eingezogen ist dagegen der Frankfurter Sam Parsons, der in 13:24,50 Minuten auf den 14. Platz kam. Nicht geschafft hat es auch der Düsseldorfer Maximilian Thorwirth, der in 13:43,02 Minuten auf Platz 28 kam. Am schnellsten war der WM-Sechste Jacob Krop aus Kenia in 13:13,30 Minuten.

© dpa-infocom, dpa:220722-99-113768/4

Mehr zum Thema

Leichtathletik-WM

Hindernis-Topläuferin Krause im WM-Finale Letzte

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Titelkämpfe in Eugene

Das war die Nacht bei der Leichtathletik-WM

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Titelkämpfe in Eugene

Speerwerfer Weber will WM-Medaillenflaute endlich beenden

Veröffentlicht
Von
Andreas Schirmer und Maximilian Haupt
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1