AdUnit Billboard
Olympia - Athleten müssen extreme Belastungen meistern

Der große Kampf gegen die Tokio-Hitze

Von 
dpa
Lesedauer: 

Tokio. Schon nach wenigen Minuten war das weiße Trikot von Tobias Hauke völlig vom Schweiß durchnässt. „Wir werden sicher noch ein bisschen brauchen, um Höchstleistungen bei diesen Temperaturen zu bringen. Es ist schon extrem hier“, sagte der Hockey-Nationalspieler nach einem harten Trainingsspiel bei 33 Grad in Tokio. Kurz vor dem Start der Olympischen Spiele an diesem Freitag wurde nicht nur dem zweimaligen Goldmedaillen-Gewinner klar: Die Hitze könnte bei falscher Vorbereitung viele Entscheidungen in Japan beeinflussen. Und es ist nicht das einzige klimatische Problem.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die Luftfeuchtigkeit spielt eine große Rolle. Die macht den Unterschied. Zum Teil wird sie um 90 Prozent liegen, was zu einer Herausforderung für die Ausdauerdisziplinen wird“, sagte der deutsche Olympia-Arzt Bernd Wolfarth.

Aufgrund vieler Bedenken wurden deswegen vorsorglich die Geher-Wettbewerbe und der olympische Marathon ins zumindest etwas kühlere Sapporo verlegt, der Triathlon startet früher als ursprünglich vorgesehen, um die größte Hitze irgendwie zu meiden.

Wer in diesen Tagen durch Tokio läuft, erlebt bereits morgens gegen 9 Uhr Temperaturen von 30 Grad und mehr. „Die Hitze ist extrem, vor allem auf dem Kopf unter dem Helm. Wir schwitzen sogar im Boot an den Beinen“, sagte Slalomkanute Sideris Tasiadis. Auch in der Nacht gibt es keine Abkühlung, auf weniger als 24 Grad sinken die Temperaturen nicht. dpa

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Thema : Die Olympischen Sommerspiele in Tokio

  • Olympia Hockey-Torhüter Alexander Stadler peilt in Tokio Edelmetall an

    Im Juni verpasste der gebürtige Heidelberger Alexander Stadler den EM-Titel nur knapp. Bei Olympia soll nun auf jeden Fall eine Medaille herausspringen.

    Mehr erfahren
  • Sport Riesige Freude bei Lorenz

    Die deutsche Hockey-Spielführerin Nike Lorenz darf ihre Regenbogen-Binde bei Olympia in Tokio auch während der Spiele tragen. Das teilte der Deutsche Olympische Sportbund am Donnerstag mit.

    Mehr erfahren
  • Steckbriefe und Wettkampf-Termine Das sind unsere Olympia-Starterinnen und -Starter aus der Metropolregion Rhein-Neckar

    34 Sportlerinnen und Sportler aus der Metropolregion Rhein-Neckar starten für die Deutsche Olympiamannschaft in Tokio. Die Sommerspiele beginnen am heutigen Freitag. Eine Übersicht unserer Athletinnen und Athleten.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1