Fußball

Zeichen für Toleranz: Waldhof Mannheim spielt mit "#trueLove<3"-Binde

Von 
dpa/lsw
Lesedauer: 

Mannheim. Drittligist SV Waldhof Mannheim will ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. Weil unter anderen Torwart Manuel Neuer beim WM-Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Japan nicht die "One-Love"-Kapitänsbinde trug, werden die Badener für die restliche Saison mit einer schlichten, einfarbigen "#trueLove<3"-Kapitänsbinde auflaufen. Das teilte der Club am Mittwoch mit. Zudem werde der Verein in seinem Online-Shop ein Armband mit dem gleichen Schriftzug anbieten und die Einnahmen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch spenden.

"Für uns sind Werte wie Toleranz, Vielfalt und Menschlichkeit selbstverständlich. Leider scheint es nun aber notwendig zu sein, diese Werte durch eine klare Positionierung im Sinne unserer Liebe zum Fußball zu vertreten, aber auch durch ein klares Handeln zu untermauern", sagte Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp. "Die aktuelle Entwicklung im Weltfußball entspricht nicht dem, für was der Fußball stehen sollte." Neuer und Kapitäne anderer Nationalteams verzichten in Katar auf die "One-Love"-Binde, nachdem der Weltfußballverband FIFA Sanktionen für das Tragen angedroht hatte.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Fußball-WM Hand vor den Mund: DFB-Auswahl mit Zeichen gegen FIFA

Veröffentlicht
Mehr erfahren