Fußball SV Waldhof mit verschärften Personalsorgen

Von 
Marc Stevermüer
Lesedauer: 
Droht gegen die Bayern ebenfalls auszufallen - Waldhof-Mann Maurice Deville. © PIX-Sportfotos/Andreas Doering

Mannheim. Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim hat vor der Partie am Sonntag (17 Uhr) gegen den FC Bayern München II mit großen Personalproblemen zu kämpfen. „Bei Maurice Deville sieht es nicht gut aus. Marcel Seegert und Max Christiansen sind nicht einsatzfähig“, sagte Trainer Bernhard Trares bei der Pressekonferenz am Freitag.

AdUnit urban-intext1

Bei Mohamed Gouaida besteht zumindest die Chance auf einen Einsatz. Mit Dorian Diring (Knorpelschaden), Valmir Sulejmani (Muskelfaserriss), Arianit Ferati (gesperrt) und Michael Schultz (gesperrt) fehlen vier weitere potenzielle Stammspieler. Außerdem sind weiterhin Raffael Korte (Meniskus) und Jesse Weißenfels (Bänderrriss) nicht dabei.

Nach der 0:3-Niederlage in Halle und dem Rückschlag im Aufstiegsrennen zur 2. Bundesliga deutete Trares an, dass Kapitän Kevin Conrad sehr wahrscheinlich in die Startelf zurückkehren wird. Mit Blick auf die Frische sei es angesichts der immensen Belastung mit Spielen im Drei-Tage-Rhythmus auch denkbar, dass Mete Celik für Marcel Hofrath in der Startelf steht, sagte der Trainer, der großen Respekt vor dem jungen Team des Tabellenzweiten hat.

„Das ist die stärkste zweite Mannschaft, die ich in den vergangenen Jahren gesehen habe“, schwärmte Trares: „Was die Technik und die Handlungsschnelligkeit angeht, ist das eine fantastische Mannschaft mit einem sehr guten Potenzial. Sie ist aber dennoch schlagbar.“    

Mehr zum Thema

SV Waldhof Mit Respekt, ohne Angst

Veröffentlicht
Von
Marc Stevermüer
Mehr erfahren

3. Liga (mit Fotostrecke) Waldhof zahlt hohen Preis nach nur vier Spielen

Veröffentlicht
Von
Thorsten Hof
Mehr erfahren

Redaktion Handall-Reporter, Rhein-Neckar Löwen und Nationalmannschaft