Südwest-Duell

Ex-Mannheimer Deville trifft doppelt: SV Waldhof blamiert sich in Saarbrücken

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Enttäuschung bei den Waldhof-Akteuren nach der herben Niederlage in Saarbrücken. © PIX-Sportfotos/Thoma Wieck

Saarbrücken. Der SV Waldhof Mannheim hat am Mittwoch im Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken mit 0:5 (0:2) verloren. Beide Mannschaften spielten zu Beginn des Südwest-Duells im Ludwigsparkstadion abwartend und belauerten sich zunächst. In der 14. Minute kamen die Saarbrücker nach einem empfindlichen Ballverlust der Mannheimer in der Vorwärtsbewegung über rechts zum Kontern. Tobias Jänicke trieb den Ball voran und passte flach in den Strafraum, wo Torschütze Tim Golley mit der ersten Chance des Spiels am langen Pfosten nur noch zur Führung einzuschieben brauchte.

AdUnit urban-intext1

Nach etwa einer halben Stunde sollte auch der SVW besser ins Spiel finden. In der 32. Minute hatte Dominik Martinovic mit der ersten Möglichkeit der Gäste den Ausgleich auf dem Fuß. Dennis Jastrzembski hatte den Stürmer zuvor im Sechzehner von der linken Seite bedient. Martinovic vergab die Großchance jedoch leichtfertig und setzte den Ball aus kurzer Distanz rechts am Kasten vorbei. Umgekehrt lief es in der 39. Minute: Martinovic legte für Jastrzembski auf. Der Versuch des 21-jährigen Mittelfeldspielers flog dann aber doch recht deutlich über den Kasten hinweg.

Fußball

SV Waldhof kassiert deutliche Niederlage in Saarbrücken

Veröffentlicht
Von
PIX-Sportfotos
Bilder in Galerie
7
Mehr erfahren

Schipnoski bremst die Buwe aus

Gerade als die Buwe besser in der Partie waren, wurden sie kurz vor der Pause kalt erwischt. Nicklas Schipnoski wurde von Fanol Perdedaj steil geschickt und baute die Führung der Saarbrücker aus, indem er alleinstehend vor dem Gehäuse SVW-Torwart Timo Königsmann überwand (41. Spielminute). Schiedsrichter Martin Thomsen pfiff also beim Stand von 0:2 aus Sicht der Blau-Schwarzen zur Halbzeitpause.

AdUnit urban-intext2

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten die Hausherren. Doch Königsmann rettete in höchster Not, nachdem der in der Halbzeit für Mohamed Gouaida eingewechselte Gerrit Gohlke leichtfertig den Ball verloren hatte und Minos Gouras die Saarbrücker Führung hätte ausbauen können (49.). Auch der nächste Abschluss gehörte den Gastgebern. Anthony Barylla traf mit einem flachen Distanzschuss aber nur den Pfosten (66.). Zwei Minuten später hatte der Waldhof dann weniger Glück. Mit dem zweiten Treffer des Abends erhöhte Golley auf 3:0, nachdem er zuvor Gohlke im Zweikampf stehen ließ (68.). Der ehemalige Mannheimer Maurice Deville hatte per Kopfballverlängerung aufgelegt.

Doppelter Deville macht Blamage perfekt

AdUnit urban-intext3

Und es sollte noch dicker kommen für die Elf von Trainer Patrick Glöckner. In der 71. Minute war es Deville selbst, der gegen seine ehemaligen Kameraden nach einer Golley-Flanke zum 4:0 einnetzte. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war erneut Deville zur Stelle, der alleine vor Königsmann ohne Mühe zum 0:5-Endstand traf.  

AdUnit urban-intext4

Für den SVW geht es am Samstag im Heimspiel gegen 1860 München weiter. Anpfiff der Partie im Carl-Benz-Stadion ist um 14 Uhr.

Mehr zum Thema

0:5-Niederlage im Südwest-Duell (mit Fotostrecke)

Herbe Klatsche für den SV Waldhof in Saarbrücken

Veröffentlicht
Von
Thorsten Hof
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

Thema : SV Waldhof Mannheim

  • Fußball Fridolin Wagner: Ein Bremen-Fan fürs Waldhof-Mittelfeld

    Der SV Waldhof präsentiert nach Angreifer Marc Schnatterer (35) seinen zweiten Neuzugang: Von Drittliga-Zwangsabsteiger KFC Uerdingen kommt Fridolin Wagner (23) an den Alsenweg.

    Mehr erfahren
  • SV Waldhof Waldhof-Ikone Markus Scholz zieht Bilanz: "Die Fans sind die Lebensader des Vereins"

    Sechs Jahre lang erlebte Torhüter Markus Scholz mit dem SV Waldhof alle Höhen und Tiefen. Mit einem persönlich gehaltenen Rückblick verabschiedet sich der 33-Jährige aus Mannheim: von A wie Alsenweg bis Z wie Zukunft.

    Mehr erfahren
  • Fußball Waldhof bindet bewährtes Duo

    Fußball-Drittligist SV Waldhof treibt seine Personalplanungen voran. Mit Torhüter Timo Königsmann und Mohamed Gouaida bekommen zwei Spieler, die bereits seit 2019 beim SVW sind, einen neuen Vertrag.

    Mehr erfahren