AdUnit Billboard
Handball

Rhein-Neckar Löwen trennen sich mit Remis von Leipzig

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen haben im Heimspiel in der Handball-Bundesliga gegen den SC DHfK Leipzig 28:28 (14:13) unentschieden gespielt. Bereits nach fünf Minuten lagen die Löwen in der Mannheimer SAP Arena mit 4:1 in Führung. Die Leipziger holten den Rückstand aber nach nur etwa zwei Minuten wieder auf und glichen in der 8. Minute zum 4:4 aus. Fortan entwickelte sich ein enges Spiel, in der keine der Mannschaften mit mehr als einem Tor führte. Erst in der 25. Minute gelang es den Gästen beim Stand von 13:11 eine Zwei-Tore-Führung herauszuspielen. Dies konnten die Löwen bis zur Pause aber noch drehen. Somit ging es mit einem 14:13 für die Hausherren in die Kabinen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnten sich die Badener weiter distanzieren. So stand es in der 41. Minute 19:16. Rund acht Minuten später stellten die Leipziger das Ergebnis bei einem Stand von 22:22 jedoch wieder auf Null (49. Minute). Die Gastgeber ließen sich davon zunächst aber nicht beirren. Bis zum Ende solle es eine knappe Partie bleiben. Noch 43 Sekunden vor Spielende führten die Löwen mit 28:26. Der Zwei-Tore-Vorsprung sollte aber noch verspielt werden. Am Ende gingen die Mannschaften mit einem 28:28-Unentschieden von der Platte.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1