Handball-Bundesliga Rhein-Neckar Löwen gewinnen enge Partie gegen MT Melsungen

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Löwen-Trainer Martin Schwalb. (Archivbild) © AS Sportfoto/ Binder

Kassel. Die Rhein-Neckar Löwen haben das Auswärtsspiel in der Handball-Bundesliga am Donnerstagabend gegen MT Melsungen mit 26:25 (15:14) gewonnen.

AdUnit urban-intext1

Im Laufe des ersten Durchgangs entwickelte sich in der Rothenbach-Halle zu Kassel eine enge Partie. Nachdem Melsungen zu Beginn der Partie mit 3:1 führte, gelang es einer der Mannschaften erst nach 20 Minuten erneut einen Zwei-Tore-Vorsprung herauszuspielen: Zu dem Zeitpunkt sollten die Löwen mit 11:9 in Führung gehen. Diese war aber bereits in der 25. Minute wieder dahin, als die Gäste zum 12:12 ausglichen. Nach dem das Ergebnis in der 29. Minute seitens der Löwen noch mal auf 15:13 hochgeschraubt wurde, schaffte Melsungen vor der Pause noch den Anschluss. Mit einem knappen 15:14 für die Gäste ging es in die Pause.  

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Badener. Bereits in der 34. Minute hatten sich die Löwen beim Stand von 18:14 ein Polster von vier Toren erarbeitet. In der Folge pendelte sich der Vorsprung der Mannschaft von Trainer Martin Schwalb bei zwei bis drei Treffern ein. Melsungen sollte jedoch in der 51. Minute der Anschluss zum 22:23 gelingen. In der 55. Minute fand die Aufholjagd der Gastgeber beim Stand von 24:24 vorerst ein erfolgreiches Ende. Einen Punkt sollte sich Melsungen damit jedoch nicht verdienen: Nach Ablauf der 60 Minuten sollten die Löwen schließlich mit 26:25 gewinnen.  

Beste Werfer der Partie waren Jerry Tollbring von den Löwen und Melsungens Timo Kastening, die beide jeweils sieben Treffer im Kasten des Gegners unterbrachten.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Newsticker Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz