AdUnit Billboard
Handball - Spor Toto SK erster Gegner in European League

Löwen reisen in die Türkei

Von 
dpa
Lesedauer: 
© Rhein-Neckar Löwen

Mannheim/Wien. Die Rhein-Neckar Löwen bekommen es in der 1. Qualifikationsrunde der European League mit dem türkischen Erstligisten Spor Toto SK zu tun. Das ergab am Dienstag die Auslosung in der Zentrale des Europäischen Handballverbandes (EHF) in Wien. Der Bundesligist genießt am 28./29. August zunächst Heimrecht, am 4./5. September folgt das Rückspiel.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sollte sich der zweifache deutsche Meister gegen die Türken durchsetzen, müsste er noch eine zweite Qualifikationsrunde bestreiten, um sich die Teilnahme an der Gruppenphase zu sichern. In der zweiten Qualifikationsrunde steigen auch die Bundesligisten Füchse Berlin und TBV Lemgo Lippe in den Wettbewerb ein. Titelverteidiger SC Magdeburg ist bereits für die Gruppenphase gesetzt.

Horzen kommt aus Celje

Am Dienstag gaben die Löwen zudem die Verpflichtung des slowenischen Nationalspielers Kristjan Horzen bekannt. Der 21 Jahre alte Kreisläufer soll spätestens im Sommer 2022 von Sloweniens Rekordmeister RK Celje zu den Mannheimern wechseln, wie die Badener mitteilten. Horzen hat bereits einen Zweijahresvertrag bei den Löwen ab 2022 unterschrieben. Ob er möglicherweise schon in diesem Jahr nach Deutschland wechselt, dürfte nun auch von weiteren Verhandlungen mit Celje abhängen. „Seine Entwicklung ist vielen Clubs in Europa nicht verborgen geblieben“, sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. 

Thema : Rhein-Neckar Löwen

  • Sport Immer mit einem Auge in Tokio

    Momentan steckt Benjamin Helander mit den Rhein-Neckar Löwen mitten in der harten Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Dabei hat er immer ein Auge auf Tokio.

    Mehr erfahren
  • Handball Rhein-Neckar Löwen bestreiten Benefizspiel für Flutopfer

    Unter dem Motto "#handballerhelfen" bestreiten die Rhein-Neckar Löwen am 6. August (19.00 Uhr) ein Benefizspiel beim Zweitligisten SG BBM Bietigheim für die Opfer der Flutkatastrophe.

    Mehr erfahren
  • Handball Rhein-Neckar Löwen starten in fünfwöchige Vorbereitung und wollen um Platz drei kämpfen

    Aufzuholen haben die Rhein-Neckar Löwen laut Cheftrainer Gärtner nach der vierwöchigen Pause offenbar nichts. Im personellen Bereich musste er wegen des olympischen Turniers jedoch Abstriche machen.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1